Meditation über das „Ave Maria“Gegrüßet seist du, Maria

Heute und in den folgenden Briefen möchte ich Sie einladen, über das Gebet „Ave Maria“ zu meditieren. Das Ave Maria beten Katholiken oft nach dem Vaterunser. In vielen katholischen Gegenden ist das so genannte Angelus-Läuten der Kirchenglocken üblich: Morgens, mittags und abends lädt das Läuten die Menschen dazu ein, den „Engel des Herrn“ zu beten. In diesem Gebet wird dann dreimal das Ave Maria wiederholt. Wir beginnen mit dem Anfang des Gebets: „Gegrüßet seist du, Maria, voll der Gnade. Der Herr ist bei dir.“

Gegrüßet seist du, Maria
© sedmak

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Abo

2 Hefte + 2 Hefte digital 0,00 €
danach 64,20 € für 12 Ausgaben pro Jahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 10,80 € Versand (D)

2 Hefte digital 0,00 €
danach 52,80 € für 12 Ausgaben pro Jahr im Digitalzugang
inkl. MwSt.,

Sie haben ein Abonnement? Anmelden