Über die Liebe zu einem fernen Land und von der Schönheit, heimzukommenVon El Salvador bis Andechs

Jesuiten sollen an keinen Orten hängen. In unseren Ordensregeln heißt es, unsere Berufung sei es, an vielen Orten auf der Welt unterwegs zu sein. Doch das schließt nicht aus, besondere Orte besonders lieb zu gewinnen. Für mich wurde zu einem solchen Ort das kleine zentralamerikanische Land El Salvador.

Von El Salvador bis Andechs
Dass die Gemeinde von Jayaque mich zum Nachfolger meines ermordeten Mitbruders „ernannte“, machte El Salvador zur Herzensheimat.© Martin Maier

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Abo

2 Hefte + 2 Hefte digital 0,00 €
danach 55,80 € für 12 Ausgaben pro Jahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 9,60 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden