Altar und Tisch – Ort des HeiligenAlltagsspiritualität

In allen Religionen gibt es den Altar. Im frühen Christentum versammelte sich die Gemeinde um den „Tisch des Herrn“, in Erinnerung an die Abendmahlfeier. Erst ab dem 4. Jahrhundert – als Kirchen als dauerhafte öffentliche Gebäude errichtet wurden – trat an die Stelle eines tragbaren Tisches aus Holz mehr und mehr ein Altar mit einer steinernen Tischplatte, der mit dem Boden fest verbunden war.

Altar und Tisch: Ort des Heiligen
© E. Schittenhelm - fotolia.com

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Abo

2 Hefte + 2 Hefte digital 0,00 €
danach 54,60 € für 12 Ausgaben pro Jahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 9,00 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden