Anselm Grün Nur Liebe

In einer Zeit, in der wir uns ständig darstellen müssen, in der wir aber zugleich in der Angst leben, nicht gut genug zu sein, ist es wichtig, weiter die Botschaft zu verkünden, dass wir von Gott bedingungslos angenommen sind. Es ist eine befreiende Botschaft. Und sie gilt gerade auch den Menschen, die sich abgelehnt fühlen, weil sie den Normen und Ansprüchen der Gesellschaft nicht genügen...

Die Kirche kann mit ihrem spirituellen Reichtum die Sehnsucht der Menschen berühren. Aber sie muss zuerst auf die Sehnsucht der Menschen hören, bevor sie eine Antwort gibt. Die Kirche braucht beides: Demut, also die Einsicht, dass sie genauso von Fehlern und Schwächen geprägt ist wie jede andere Gemeinschaft. Und zugleich Selbstvertrauen, weil sie nicht auf sich allein gestellt ist, sondern vom Geist Gottes durchdrungen wird.

Anselm Grün in: „Abschiede – Aufbruch in neue Welten“ (Verlag Herder, Freiburg 2022)

Anzeige
Anzeige: Meine Bibelgeschichten

Der CiG-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen CIG-Newsletter abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.