Wie dich selbst

Jesus wird immer wieder von den Schriftgelehrten um sein Verständnis von Gott und der Tora gefragt. Auch wenn nicht alle seinen Worten Bedeutung beimessen, einige tun es doch. Jesus betont, dass zur Gottesliebe auch die Nächsten- und Selbstliebe dazukommt. Letzteres ist in der christlichen Tradition oft unterschlagen beziehungsweise wegrationalisiert worden. „Wie dich selbst“ setzt voraus, dass ich mich selbst wahrnehme und kenne, mich selbst achte und wertschätze, mir selbst auch etwas Gutes gönne und mich nicht verleugne oder unterdrücke. Aus dieser positiven Haltung mir selbst, dem Tempel Gottes, gegenüber bin ich erst fähig, dieselbe Haltung Gott und meinen Mitmenschen gegenüber zu leben.

Angelika Gassner in: „Die Bibel Tag für Tag“ (Verlag Katholisches Bibelwerk, Stuttgart 2021)

Anzeige: Gottes starke Töchter. Frauen und Ämter im Katholizismus weltweit. Hg: Julia Knop

Der CiG-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen CiG-Newsletter abonnieren und willige in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zweck des E-Mail-Marketings durch den Verlag Herder ein. Den Newsletter oder die E-Mail-Werbung kann ich jederzeit abbestellen.
Ich bin einverstanden, dass mein personenbezogenes Nutzungsverhalten in Newsletter und E-Mail-Werbung erfasst und ausgewertet wird, um die Inhalte besser auf meine Interessen auszurichten. Über einen Link in Newsletter oder E-Mail kann ich diese Funktion jederzeit ausschalten. Weiterführende Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.