Wachsen ermöglichen

Was macht Spiritualität aus?

Alles muss darauf zielen, dass der Einzelne wachsen und reifen kann.“ Das hat der Hildesheimer Bischof Heiner Wilmer als Hauptkriterium für eine gesunde Spiritualität genannt. „Wachstum ist der Schlüssel…Das gilt für alle Menschen, immer, auch für Menschen, die schon älter sind. Jede und jeder muss immer die Möglichkeit behalten, sich weiter- zuentwickeln.“

Dass die Kirche an dem Trend zu Spiritualität nicht teilhabe, liege auch daran, dass man ihr hier keine Kompetenz mehr zutraue und überhaupt anzweifle, dass sie das Wachstum der Menschen ermöglichen wolle. „Unser Problem in der Kirche…ist, dass wir wahrgenommen werden als eine Institution, die den Menschen Ansagen macht und Ansprüche stellt“, so Wilmer. Vielen komme es so vor, als gehe es der Kirche nur darum, „den Menschen zu sagen, was sie zu tun und zu lassen haben, auch im Intimbereich.“

Wilmer äußerte sich im Interview mit der „Herder Korrespondenz“: in deren „Spezial“-Heft mit dem Titel „Fromm und frei? Spiritualität heute“

Anzeige: Gottes starke Töchter. Frauen und Ämter im Katholizismus weltweit. Hg: Julia Knop

Der CiG-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen CiG-Newsletter abonnieren und willige in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zweck des E-Mail-Marketings durch den Verlag Herder ein. Den Newsletter oder die E-Mail-Werbung kann ich jederzeit abbestellen.
Ich bin einverstanden, dass mein personenbezogenes Nutzungsverhalten in Newsletter und E-Mail-Werbung erfasst und ausgewertet wird, um die Inhalte besser auf meine Interessen auszurichten. Über einen Link in Newsletter oder E-Mail kann ich diese Funktion jederzeit ausschalten. Weiterführende Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.