Antwort im Schweigen

Zu Recht wird das Gebet bildlich als ein Dialog mit Gott bezeichnet, aber das Gegenüber des Gebets ist nicht eine andere Person, die wir wahrnehmen können. Zu jedem Dialog gehört die „Antwort“ auf das ausgesprochene Wort, und hier erklingt keine direkte Antwort. Wir können nicht einmal feststellen, ob unser Wort gehört wurde. Das Schweigen steht hier für den „auf den ersten Blick“ Abwesenden, den Unfassbaren, der sich jenseits der Worte in der Stille verbirgt. Nur der Glaube vermag im Schweigen die Konturen des Geheimnisses, das wir Gott nennen, zu erahnen.

Horacio E. Lona in: „Mit den Psalmen beten“ (Herder, Freiburg 2021)

Anzeige: Gottes starke Töchter. Frauen und Ämter im Katholizismus weltweit. Hg: Julia Knop

Der CiG-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen CiG-Newsletter abonnieren und willige in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zweck des E-Mail-Marketings durch den Verlag Herder ein. Den Newsletter oder die E-Mail-Werbung kann ich jederzeit abbestellen.
Ich bin einverstanden, dass mein personenbezogenes Nutzungsverhalten in Newsletter und E-Mail-Werbung erfasst und ausgewertet wird, um die Inhalte besser auf meine Interessen auszurichten. Über einen Link in Newsletter oder E-Mail kann ich diese Funktion jederzeit ausschalten. Weiterführende Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.