30 Jahre Recollectio-HausNeue Lust an der Arbeit

Das Recollectio-Haus ist eine Einrichtung der Abtei Münsterschwarzach, die Priestern, Diakonen, Ordensangehörigen, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der Seelsorge die Möglichkeit geben möchte, sich körperlich, psychisch und geistlich-spirituell zu sammeln und für die pastorale Rolle und Aufgabe zu stärken. In diesem Jahr begeht die weit über Deutschland hinaus bekannte Einrichtung ihr 30-jähriges Jubiläum.

Vor 30 Jahren hat die Abtei Münsterschwarzach das Recollectio-Haus geplant und eingerichtet. Die Idee für dieses Haus hat Dr. Wunibald Müller entwickelt, der in der Erzdiözese Freiburg für die Beratung von Priestern angestellt war. Dort hat er die Erfahrung gemacht, dass die ambulante Beratung oft nicht die Hilfe darstellt, die die Priester benötigen. Angeregt durch ähnliche Häuser (affirmation houses) in den USA hat er die Abtei Münsterschwarzach gefragt, ob sie sich vorstellen kann, so ein Haus in der Abtei einzurichten. Das Anliegen von Dr. Müller besprach ich mit Abt Fidelis, der sich dafür offen zeigte. So verhandelten wir zunächst mit drei Diözesen, ob sie dieses Haus auch finanziell unterstützen könnten: Es waren die Erzdiözese Freiburg und die Diözesen Rottenburg-Stuttgart und Würzburg. Schon von Anfang an schlossen sich Limburg und Mainz an, später auch München-Freising und Augsburg.
Das Recollectio-Haus hat sich in diesen 30 Jahren weiterentwickelt. Zu Beginn bot es jedes Jahr drei zwölfwöchige Kurse an und zwar nur für Priester und Ordensleute (Männer und Frauen). Dann wurde das Angebot erweitert auch für Pastoralreferent/- innen und Gemeindereferent/- innen. Inzwischen ist es auch offen für kirchlich engagierte und spirituell interessierte Laien. Die ersten 25 Jahre war Dr. Wunibald Müller der psychologische Leiter, dann Dr. Ruthard Ott. Seit Oktober 2019 ist nun Frau Dr. Corinna Paeth die psychologische Leiterin. Der geistliche Leiter bin ich seit Anfang an. Inzwischen ist das psychologische Team von drei Frauen besetzt. Neben Frau Dr. Paeth arbeiten Frau Dr. Katrin Zierhut und Frau Kristina Schneider als Psychotherapeutinnen. Als geistliche Begleiter arbeiten sechs Mönche und eine Ordensschwester. Mit der neuen Leitung hat das Recollectio-Haus auch sein Angebot erweitert.
Nun bieten wir jährlich drei Neunwochen-Kurse für Priester, Ordensleute, hauptamtlich in der Kirche angestellte Männer und Frauen und spirituell interessierte Menschen an. Jeder Gast hat in diesen Kursen einer/-n geistliche/-n und einen psychotherapeutische/- n Begleiter/-in, mit dem/der er jede Woche ein Gespräch führt. Außerdem gibt es jede Woche eine psychotherapeutische Gruppenarbeit, eine kreative Gruppenarbeit, eine Alltagsgruppe, verschiedene psychologische und spirituelle Workshops, ein Lauftreff und Entspannungsübungen. Die Neunwochen-Kurse sind für Menschen gedacht, die in einer Krise und erschöpft sind oder die ihr Leben neu überdenken wollen.
Dann gibt es jedes Jahr einen Vierwochen-Kurs. Er ist gedacht für Männer und Frauen in der Kirche, die ihre Arbeitsstelle wechseln. Bei diesem Kurs geht es um das Loslassen des Alten und Sich-neu-Einstellen auf das Neue. Auch bei diesem Kurs hat jeder Gast eine/-n geistliche/- n und eine psychotherapeutische/- n Begleiter/-in. Und es werden verschiedene Gruppenarbeiten und Workshops angeboten.
Seit dem letzten Jahr haben wir ein neues Angebot entwickelt: einen Kurs zur Stärkung der Annahme des eigenen Menschseins, der über sechs Wochen verläuft. Bei ihm geht es vor allem um Entfaltung des eigenen Menschseins, um persönliches Wachsen, um einen adäquaten Umgang mit der eigenen Bedürftigkeit und um die Annahme des eigenen Menschseins. Gemäß einer ehrlichen Selbsterfahrung wird der Umgang mit der eigenen Emotionalität und Sexualität, aber auch die Stärkung des Vertrauens sowohl in die spirituellen als auch in die psychischen Quellen in Workshops und in der Einzelbegleitung fokussiert.
Neben den Kursen bietet das Recollectio-Haus eine psychologisch-spirituelle Einschätzung für Männer und Frauen an, die in ein Kloster oder in das Priesterseminar eintreten möchten. In psychologischen und geistlichen Gesprächen sowie durch die Bearbeitung von psychologischen Fragebögen wird herausgearbeitet, was der Kandidat oder die Kandidatin sowie ihre Begleiter (meist der Regens oder die Noviziatsleitung) beachten sollten, damit der Weg in die neue Lebensform gut gelingen kann.
Außerdem ist das psychologische und spirituelle Team des Recollectio- Hauses auch offen für Kurse, die von bestimmten Gruppen – wie etwa Ausbildungsgruppen von Ordensleuten bzw. Priesteramtskandidaten oder Bildungsangebote der Diözesen für ihre Mitarbeiter – erwünscht werden. Das psychotherapeutische und spirituelle Team ist bereit, diesen Gruppen ein Programm anzubieten. Die Kurse, die normalerweise für eine Woche angefragt werden, finden im Gästehaus der Abtei Münsterschwarzach statt. Daher müssen sie früh genug geplant werden.
Im letzten Jahr wurde das Recollectio- Haus renoviert. Alle Zimmer sind jetzt mit Nasszellen ausgestattet. Das Haus streifte den früheren Internatscharakter ab und bietet nun helle und freundliche Räume an. In den 30 Jahren hat sich das Recollectio-Haus bewährt und durfte viele Erfahrungen sammeln. Und wir sind dankbar, dass wir vielen Priestern und kirchlichen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen neue Lust an ihrer Arbeit vermitteln konnten. Die dankbaren Rückmeldungen der Teilnehmer/-innen geben uns auch weiterhin den Mut, auf dem eingeschlagenen Weg weiterzugehen.  

Anzeiger für die Seelsorge-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen Newsletter des Anzeiger für die Seelsorge abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.