Perspektiven für den priesterlichen DienstDie Zukunft wagen

Ich kann mich noch gut erinnern: Es war auf dem letzten Zeltlager, bei dem ich vor meiner Diakonenweihe Gruppenleiter war. Da sagte mir einer der Teilnehmer: „Bist du wahnsinnig, dass du in den Dienst der Kirche gehst? Für mich wäre das nichts, zu einem Unternehmen zu gehen, das kleiner wird und an Bedeutung verliert.“

Fazit

„Kirche und damit auch das Priesterbild werden sich weiter und schneller verändern als bisher. Das braucht nicht zu ängstigen. Entscheidend ist, dass wir das Evangelium Jesu Christi verkünden. Damit dies gut geschehen kann, wird es auf ein verstärktes Miteinander von Priestern, hauptamtlichen Laien und Ehrenamtlichen ankommen. Katechese wird ein stärkeres Gewicht bekommen. Es wird darauf ankommen, dass wir die anstehenden Entwicklungen aktiv angehen und schon heute die Weichen stellen.“  

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Abo

3 Hefte digital + 3 Hefte 0,00 €
danach 60,50 € für 11 Ausgaben pro Jahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 11,55 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden