Woher kommt das Fasten in der Kirche?Ist fasten christlich?

Ursprünglich ist Fasten ein religiöser Begriff und meint zeitweilige, völlige oder teilweise Enthaltung. Fasten meint aber kein Hungern aus diätischen Gründen, wie z. B. zur Gewichtsabnahme oder Schönheitspflege. Dafür wurde der Ausdruck erst in neuerer Zeit von Werbeleuten und Journalisten verwendet. Dies ist nicht verwunderlich, denn in einer heidnisch gewordenen Welt ist der Inhalt religiöser Begriff nicht mehr bekannt. Im folgenden Zusammenhang ist mit Fasten religiöses Fasten gemeint.

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Abo

3 Hefte + 3 Hefte digital 0,00 €
danach 60,50 € für 11 Ausgaben pro Jahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 11,55 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden