Akademische Theologie und Charismatische Bewegungen Aufbruch braucht Reflexion

Akademische Theologie und charismatische Basis-Bewegungen müssen kein Widerspruch zueinander sein. Davon zeigten sich Walter Dürr, Direktor des Studienzentrums „Glaube und Gesellschaft“ an der Universität Fribourg und Johannes Hartl, Leiter des Augsburger Gebetshauses, überzeugt. „Wir müssen miteinander reden, anstatt immer nur übereinander“, erklärte Dürr im Vorfeld der diesjährigen Mehr-Konferenz, die von Hartls Gebetshaus in Augsburg initiiert wurde.

Mehr-Konferenz: Aufbruch braucht Reflexion
© Amelie Tautor / Herder

In diesem Jahr gab es daher erstmalig ein Forum für die akademische Theologie, das vom Gebetshaus zusammen mit dem Institut für Ökumenische Studien der Uni Fribourg organisiert wurde. Es war auch als Reaktion auf Kritik aus der akademischen Theologie an der „Mehr“-Konferenz zustande gekommen. Im Vorfeld hatte es Vorwürfe gegeben, sie habe sektiererische Tendenzen, sei auf Ästhetik und Emotionalität reduziert und es mangele ihr an Reflexion. „Tatsächlich glauben wir, dass ein so junger Aufbruch theologische Reflexion braucht“, so die Organisatoren des Forums im Vorfeld.

Nicht nur der Glauben, sondern auch die Theologie brauche eine ständige Erneuerung. Daher könne ein Brückenschlag zwischen Universität und Gemeinde für beide Seiten bereichernd sein, erklärte Dürr. Letztlich müsse Theologie Menschen begeistern und zudem so gestaltet sein, dass sie auch in den Gemeinden verstanden werden könne. Das Ziel der Lehre sei es daher auch immer, Freude an guter Theologie zu vermitteln. Gemeinsam haben Theologie und geistige Bewegungen das Interesse an der Sprachfähigkeit des Glaubens, betonte Hartl. Auch die Theologie stehe im Dienst am Glauben, aber nur wenn sich beide Bereiche gegenseitig befruchten, könne es eine nachhaltige Entwicklung im Glaubensleben geben, ergänzte Dürr.

Rund 1200 Menschen besuchten das dreieinhalbstündige Theologie-Forum auf der Mehr-Konferenz. Vor ihnen hielten zehn katholische und evangelische Theologen aus dem deutschsprachigen Raum Kurzreferate. Eine davon war die katholische Theologin Veronika Hoffmann von der Universität Fribourg. Ihrer Ansicht nach ist Zweifel kein Zeichen eines schwachen Glaubens. „Wenn man Anbetung und Zweifeln gegenüberstellt, ist das nicht fromm, sondern denkfaul“, sagte sie und erklärte dabei weiter: „Ist Zweifeln gefährlich? Ja – für die eigene Bequemlichkeit, Naivität und heimliche Arroganz“ in Bezug auf das vermeintliche Wissen über Gott. Persönliche Gotteserfahrungen seien wichtig, doch sie könnten nicht allein stehen. „Nicht alles, was sich fromm anfühlt, ist von Gott.“ Man könne etwa auf der Mehr-Konferenz auch „psychisch gepusht“ sein.

Der Neutestamentler Thomas Schumacher, ebenfalls von der Uni Fribourg, fragte: „Stimmt, was in der Bibel steht?“ Der Professor antwortete, eine geistige Betrachtung der Heiligen Schrift könne mehr zu Jesus führen als Fragen nach historischen Fakten. Wichtig sei das Echo der Lektüre im Leser. Benedikt Paul Göcke vom Lehrstuhl für Philosophisch-Theologische Grenzfragen an der Ruhr-Universität Bochum ergänzte, eine Aufgabe der Theologie sei es, Argumente für die Gottesexistenz zu entwickeln – „gerade auch im Diskurs mit Materialismus und Naturalismus“.

Die Mehr-Konferenz mit Fokus auf charismatisch orientierte Christen fand 2020 zum zwölften Mal statt. In diesem Jahr nahmen – den Organisatoren zufolge – rund 12.000 Menschen teil. Die Konferenz bot unter anderem christlich motivierte Vorträge, Konzerte, Diskussionen, Gebete und Lobpreisungen.

Bücher zum Thema

Person - Logos - Sein . Eine Darstellung der ontologischen und erkenntnistheoretischen Begriffe im Denken von Christos Yannaras Gligorić, Miroljub

Person - Logos - Sein

Miroljub Gligorić

Gebundene Ausgabe

65,00 €

Erscheint am 29.06.2020, jetzt vorbestellen

De divinatione. Über die Weissagung. Lateinisch - Deutsch Albert der Große

De divinatione. Über die Weissagung

Albert der Große, Silvia Donati

Gebundene Ausgabe

30,00 €

Erscheint am 18.05.2020, jetzt vorbestellen

Über Freiheit und Glück. Untersuchungen zum 10. Buch der Nikomachischen Ethik des Aristoteles Buridan, Johannes

Über Freiheit und Glück

Johannes Buridan, Rolf Schönberger

Gebundene Ausgabe

40,00 €

Erscheint am 09.04.2020, jetzt vorbestellen

Christliches Zeugnis in einer multireligiösen Welt Krämer, Klaus

Christliches Zeugnis in einer multireligiösen Welt

Klaus Krämer, Klaus Vellguth

Gebundene Ausgabe

28,00 €

Erscheint am 16.03.2020, jetzt vorbestellen

Gottes Freude und Freude an Gott. Perspektiven heutiger Glaubensverantwortung Koch, Kurt

Gottes Freude und Freude an Gott

Kurt Koch

Gebundene Ausgabe

68,00 €

Erscheint am 16.03.2020, jetzt vorbestellen

Gott in säkularer Zeit. Die Sinnfrage als Gottesfrage in Auseinandersetzung mit Charles Taylor und Walter Kasper Laurs, Stefan

Gott in säkularer Zeit

Stefan Laurs

Kartonierte Ausgabe

42,00 €

Erscheint am 16.03.2020, jetzt vorbestellen

Weltpolitik und Weltwirtschaft Küng, Hans

Weltpolitik und Weltwirtschaft

Hans Küng, Stephan Schlensog

Gebundene Ausgabe

90,00 €

Erscheint am 17.02.2020, jetzt vorbestellen

Zum Begriff Gottes im philosophischen Denken Welte, Bernhard

Zum Begriff Gottes im philosophischen Denken

Bernhard Welte

Gebundene Ausgabe

65,00 €

Erscheint am 03.02.2020, jetzt vorbestellen

Geht Religion auch ohne Theologie? Englert, Rudolf

Geht Religion auch ohne Theologie?

Rudolf Englert

Kartonierte Ausgabe

35,00 €

Erscheint am 03.02.2020, jetzt vorbestellen

Ein Gott für alle . Der Aufbruch zur Weltmission in der Apostelgeschichte Söding, Thomas

Ein Gott für alle

Thomas Söding

Gebundene Ausgabe

28,00 €

Erscheint am 03.02.2020, jetzt vorbestellen

Neu aufgefundene Texte und Übersetzungen VII. Texte zu Philosophie, Politik, Pädagogik; Übersetzungen: Bonaventura, Karmel-Geschichte, „Judenfrage“. Neu aufgefundene Briefe und Dokumente Stein, Edith

Neu aufgefundene Texte und Übersetzungen VII

Edith Stein

Gebundene Ausgabe

45,00 €

Erscheint am 03.02.2020, jetzt vorbestellen

Die Philosophie der monotheistischen Weltreligionen im frühen und hohen Mittelalter Enders, Markus

Die Philosophie der monotheistischen Weltreligionen im frühen und hohen Mittelalter

Markus Enders, Bernd Goebel

Ausgabe in Leinen

55,00 €

Lieferbar in 1-3 Werktagen

Produkt wird in den Warenkorb gelegt.
 
Weiter shoppen Zum Warenkorb Sie haben einen Artikel in den Warenkorb gelegt.

Artikel

Ausgabe

Einzelpreis

Menge

Gesamtpreis