Kita-Küche im AdventWeihnachtszeit ist Plätzchenzeit

Heiligabend steht vor der Tür. Auch in den Kitas wird gebacken, geknetet und genascht – selbst die Jüngsten können bei diesen Rezepten schon Hand anlegen.

Weihnachtszeit ist Plätzchenzeit
© Angelika Hiller

Lebkuchen

BENÖTIGTE ZUTATEN & MATERIALIEN:

  • 250 g Mehl (Type 1050)
  • 65 g Butter
  • 50 g Zucker
  • 125 g flüssiger Honig
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1/2 Pck. Lebkuchengewürz
  • 1/2 EL Kakao
  • 1/2 Leinsamen-Ei (s. TIPP)
  • Waage, Topf, Rührlöffel, 2 Schüsseln
  • Rührgerät mit Knethaken
  • Nudelholz
  • Ausstechformen
  • Backblech & Backpapier
  • zum Verzieren: Kuvertüre, halbe Mandeln, bunte Streusel

SO WIRD’S GEMACHT:
Honig, Zucker und Butter in einem Topf aufkochen und zum vollständigen Auskühlen in eine Rührschüssel geben. Die trockenen Zutaten mischen und zusammen mit dem Leinsamen-Ei zur Butter-Honig-Mischung geben. Mit dem Rührgerät zu einem glatten Teig verarbeiten. Der Teig wird in Folie verpackt min. zwei Stunden im Kühlschrank gelagert. Anschließend auf einer bemehlten Arbeitsfläche portionsweise ca. 1/2 cm dick ausrollen. Jetzt können die Kinder Figuren ausstechen und auf das Backblech legen.
Bei 180° C Ober-/Unterhitze zwölf bis 15 Minuten backen. Die abgekühlten Lebkuchen dünn mit Kuvertüre bestreichen. Nun können die Jungen und Mädchen die Lebkuchen nach Belieben mit halben Mandeln oder bunten Streuseln verzieren.

Gefüllte Plätzchen

BENÖTIGTE ZUTATEN & MATERIALIEN:

  • 70 g gemahlene Mandeln
  • 165 g Mehl (Type 1050)
  • 70 g Zucker
  • 165 g kalte Butter
  • 100 g rote Marmelade zum Füllen
  • Schüssel
  • Backblech & Backpapier
  • evtl. Rührlöffel, Teelöffel

SO WIRD’S GEMACHT:

Alle Zutaten mischen und zu einem glatten Teig verarbeiten. In Folie eingepackt zwei Stunden im Kühlschrank ruhen lassen. Nun können die Kinder walnussgroße Teigkugeln formen und mit Abstand auf das Blech setzen. Anschließend drücken sie, evtl. mit Unterstützung der Fachkraft, mit dem Finger eine kleine Kuhle in die Kugel. Bei 180° C Ober-/Unterhitze ca. zehn Minuten backen. Fließt der Teig auseinander, mit einem Rührlöffel vorsichtig eine Kuhle in den heißen Teig drücken. In die Kuhlen der noch warmen Plätzchen können die Kinder mit einem Teelöffel etwas Marmelade füllen.

TIPP

Rezepte ohne Ei

Aus hygienischen Gründen werden alle Rezepte ohne Ei zubereitet. Als Ei-Ersatz wird Leinsamen verwendet. Dafür einen Esslöffel Goldleinsamen im Mixer fein schroten, drei Esslöffel heißes Wasser untermischen und das Ganze ca. fünf Minuten quellen lassen.

Anzeige
Anzeige: Meine Bibelgeschichten

Kleinstkinder-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen Kleinstkinder-Newsletter abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.