Essgewohnheiten der Jüngsten

Kleinstkinder in Kita und Tagespflege, Editorial
© Harald Neumann, Freiburg

Die Lebenswelten von Familien sind im letzten Jahrzehnt vielfältiger geworden, auch was ihre Essgewohnheiten betrifft. Neben den kulinarischen Einflüssen anderer Kulturen wächst vor allem der Wunsch, sich nachhaltiger zu ernähren – Entwicklungen, die auch vor Kitas und Tagespflegestellen nicht haltmachen: Viele Eltern wünschen sich ein gewisses Mitspracherecht bezüglich der Mahlzeiten, damit ihr Kind auch dort an die familiären Essgewohnheiten anknüpfen kann. Lesen Sie im Fachthema dieser Ausgabe, inwieweit es pädagogischen Fachkräften möglich ist, Eltern bei den Ernährungsvorstellungen für ihr Kind entgegenzukommen. Eine renommierte Oecothrophologin beantwortet Ihnen diese und weitere wichtige Fragen und ermuntert dazu, bzgl. des Bildungsbereichs „Ernährung“ professionell über den eigenen Tellerrand zu blicken!

In vielen Bundesländern soll der Regelbetrieb in Kitas und Tagespflegestellen bald wieder anlaufen bzw. ist die Rückkehr der Kinder bereits in vollem Gange. Doch wie haben es pädagogische Fachkräfte geschafft, während des Lockdowns Kontakt zu den Familien zu halten? Und welche Unterstützung haben sich Eltern in dieser Zeit erhofft? In dieser Ausgabe stellen wir Ihnen die Ergebnisse einer Studie der Universität Bamberg zu den genannten Fragen vor.

Ich wünsche Ihnen ein gutes Gelingen bei der Bewältigung der aktuellen Herausforderungen.

Ihre Ulrike Fetzer

Kleinstkinder-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen Kleinstkinder-Newsletter abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.