Ökumene: Orientalische Christen zu wenig im Blick

In den vergangenen Jahrzehnten sind viele Christen der orientalischen Kirchen als Geflüchtete aus dem Nahen Osten nach Deutschland gekommen. Eine Rückkehr ist aus unterschiedlichen Gründen schwierig, vor allem mit Blick auf die Religionsfreiheit in jenen Ländern. Aber auch der Aufbau eigener Strukturen in der neuen Heimat kommt nur langsam voran.

Weltkarte Ausschnitt Naher Osten
© Pixabay

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Einzelkauf

Download sofort verfügbar

3,90 € inkl. MwSt
PDF bestellen

Im Abo

2 Hefte + 2 Hefte digital 0,00 €
danach 95,90 € für 7 Ausgaben pro Halbjahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 7,35 € Versand (D)

2 Hefte digital 0,00 €
danach 93,10 € für 7 Ausgaben pro Halbjahr im Digitalzugang
inkl. MwSt.,

Sie haben ein Abonnement? Anmelden