Das christliche Erbe im Irak geht verlorenZwischen Chaos und Verfolgung

In den Jahren seit dem Sturz Saddams ist die christliche Minderheit im Irak weiter zusammengeschmolzen. Die Christen sehen im allgemeinen Chaos keine Perspektive und befürchten eine weitere Islamisierung des Landes. Die neue Verfassung lässt in Bezug auf die Religionsfreiheit zu wünschen übrig.

Diesen Artikel jetzt lesen!

Registrierte Nutzer/-innen können diesen Artikel kostenlos lesen.

Jetzt registrieren

Sie haben bereits ein Konto? Anmelden