Der Umgang mit überzähligen Kirchen treibt Architekten und Theologen umZwischen Aufbruch und Abriss

Wenn heute Architekten mit Theologen über den Kirchenbau diskutieren, stehen immer seltener spektakuläre Neubauten im Mittelpunkt. Auch auf dem 25. Evangelischen Kirchbautag in Stuttgart hat sich in den Vordergrund geschoben, wie mit Kirchengebäuden umzugehen sei, die nach der Zusammenlegung von Gemeinden aus finanziellen Gründen nicht mehr gehalten werden können.

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Abo

2 Hefte digital + 2 Hefte 0,00 €
danach 93,80 € für 7 Ausgaben pro Halbjahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 7,00 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden