Farbenprojekte im Kindergarten

Ein grüner Baum, eine gelbe Schlüsselblume, ein roter Marienkäfer – die Natur zeigt Farben in allen Facetten. Begleiten Sie Kinder im Erlernen von Farben, indem Sie ein Projekt in der Kita initiieren.

Farbenprojekte im Kindergarten
© iStock, Savushkin

Spielerisch lernen Kinder die Zuordnung von Farbbegriffen ganz nebenbei, indem sie Farben immer wieder im Zusammenhang mit Sprache erleben. Diese kognitive Fähigkeit erweitern sie, wenn sie Gegenstände nach Farben sortieren und feine Nuancen in Farbfamilien erkennen. Der Umgang mit Farben hilft Kindern dabei, sich in ihrer Umgebung zurechtzufinden und mit anderen Menschen Ausdrucksformen zu finden. Erleichtern Sie Kindern durch ein Farbenprojekt den Zugang zur Welt der Farben.

Impulse für ein Farbenprojekt in der Kita

  • Farberkundungstour: Beginnen Sie ein Farbprojekt, indem Sie Tücher in unterschiedlichen Farben in einer Kreismitte auslegen. Versammeln Sie die Kinder und fragen sie, welche Farben diese kennen. Anschließend durchforsten die Jungen und Mädchen die Räume des Kindergartens nach Gegenständen einer Farbe. Entweder suchen alle gemeinsam oder Sie teilen die Kinder in Farbgruppen ein. Stellen Sie Körbe oder kleine Kisten zur Verfügung, in denen die Kinder das farbige Tuch und schließlich all die Gegenstände dieser Farbe hineinlegen. Im Anschluss treffen sich alle wieder im Kreis und legen die gesammelten Dinge aus.
  • Farbentage: Teilen Sie die Wochentage in Farbentage ein. So wird der Montag zum Beispiel zum Tag der grünen Farbe. Die Kinder können etwas grünes von zu Hause mitbringen und im Morgenkreis vorstellen. Greifen Sie die Farbe in der Auswahl der Lebensmittel für Frühstück und Mittagessen auf. An diesem Tag könnte es grüne Äpfel, Paprika oder Brokkoli geben. Machen Sie am grünen Tag einen Ausflug in den naheliegenden Wald oder auf eine grüne Wiese. Auch in der Auswahl der Spielsachen können die Kinder die Farbe des Tages aufgreifen und zum Beispiel nur mit grünen Stiften malen. Beziehen Sie die Kinder in die Planung der Farbentage mit ein: Welche Farbe soll als nächstes an der Reihe sein? Welche Aktivitäten können wir für diesen Tag planen?
  • Farben mischen: Bieten Sie im Atelier die drei Grundfarben Rot, Gelb und Blau an und lassen Sie die Kinder damit experimentieren. Verwenden Sie Fingerfarbe oder Wasserfarben und Pinsel sowie Farbschalen zum Mischen der Farbe. Die Jungen und Mädchen machen Erfahrungen mit der Verbindung unterschiedlicher Farbpigmente. Welche Farben entstehen? Wie kann eine Farbe heller oder dunkler werden? Was passiert, wenn viele Farben zusammen gemischt werden? Auf einem großen Blatt Papier können die Kinder ihre neuen Farbkreationen testen und zum Beispiel Abstufungen in der Farbintensität darstellen. Zur Veranschaulichung können Sie einen Farbkreis hinzuziehen.

Die Ideen-Newsletter

Ja, ich möchte die kostenlosen Ideen-Newsletter der Entdeckungskiste abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.