Anzeige: BONIFATIUS. Das Musical vom 22. - 31.August'24. Domplatz Fulda
CHRIST IN DER GEGENWART 76. Jahrgang (2024) Nr. 28/2024

Über diese Ausgabe

Editorial

  • Gratis S. 1

    EditorialNachlese

    Die Qualität eines journalistischen Textes lässt sich oft daran messen, ob er über den Moment hinaus aktuell und bedeutsam ist.

Kommentar

Religiöser Leitartikel

Bildnachricht der Woche

7 Momente aus 7 Tagen

  • Gratis S. 2

    Kontrapunkt

    Der Wochenrückblick

Zeitgänge

Zitat der Woche

Wege und Welten

  • Plus S. 4

    Arkandisziplin

    Von christlicher Grundbildung, dem Heiligen und dem Allerheiligsten

Berichte

  • Plus S. 18

    „Jetzt wollte sie Chormusik hören“

    Bei den Tagen der deutschsprachigen Literatur dominieren in diesem Jahr stille, persönliche Texte. Erwachsene Kinder schreiben Briefe an die sterbenden Eltern, reflektieren über den Tod – und suchen Trost in der Kirche.

Bilder der Gegenwart

  • Plus S. 5-8

    Geflohen, gestrandet, gefährdet

    Bis zu 2000 Menschen erreichen die Grenzstadt Renk im Südsudan. Jeden Tag. Sie kommen aus dem Sudan, wo seit mehr als einem Jahr Kämpfe toben, die das Land zerrissen haben. Unterwegs in einem Katastrophengebiet, das von der Welt vergessen wurde.

  • Die Heilung der blutflüssigen Frau (links) und die Erweckung der Tochter des Jairus: Zwei Seiten aus dem Egbert-Kodex in Originalgröße                                                                              (Foto: Anja Runkel – Wissenschaftliche Bibliothek der Stadt Trier / Stadtarchiv Trier)
    Plus S. 9

    Die Mitte aller Bilder

    Die Landesausstellung zur Kultur des Inselklosters Reichenau (CIG Nr. 19) erinnert an die Buchkunst, die dort vor 1000 Jahren geschrieben und gemalt wurde. Ein anschauliches Beispiel ist der Egbert-Kodex.

  • Erfurt mit seinem Domberg:Vielen aktuell geläufig wegen des Katholikentags(Foto: Harald Oppitz/KNA-Bild)
    Plus S. 13-14

    Die Kreativität der Diaspora

    Die Umstände in der DDR erschwerten kirchliches Leben. Der Katholizismus hat dort eine eigene Prägung erfahren. Nach der Wende, vor 30 Jahren, errichtete Papst Johannes Paul II. drei neue Bistümer.

Zum inneren Leben

Geistesleben

  • Plus S. 17

    Hinter der neuen KirchenstatistikVer-gehen

    Mehr als 400 000 Menschen in Deutschland sind im vergangenen Jahr aus der katholischen Kirche ausgetreten. Eleonore Hillebrand ist eine von ihnen. Ihren Glauben hat sie nicht verloren, wie sie im Folgenden beschreibt.

Leben

  • Plus S. 19

    Geraubte Kindheit

    Eine TV-Dokumentation und ein Podcast lassen Menschen zu Wort kommen, die in jungen Jahren durch Arbeit ausgebeutet wurden.

Die Schrift

Liturgie im Leben

Leserbriefe

Autorinnen und Autoren

  • Pichlmeier, Andrea

    Andrea Pichlmeier

    Dr. theol., Leiterin des Referats Bibelpastoral der Diözese Passau.

  • Batlogg, Andreas R.

    Andreas R. Batlogg

    Dr. theol., Jesuit und Publizist, war bis 2017 Chefredakteur der Monatszeitschrift „Stimmen der Zeit“.

  • Fuchs, Gotthard

    Gotthard Fuchs

    Dr. phil., Priester und Publizist, Wiesbaden; Veröffentlichungen zu Theologie, Spiritualität, Religionspädagogik.

  • Krewer, Hannah

    Hannah Krewer

    ist Theologin und Journalistin. Sie arbeitet als Franken-Korrespondentin für die Katholische Nachrichtenagentur (KNA).

  • Paulus, Heinrike

    Heinrike Paulus

    hat christliche Publizistik und Medienethik studiert. Sie arbeitet als freie Journalistin in Bayern.

  • Benini, Marco

    Marco Benini

    Prof. Dr., Inhaber des Lehrstuhls für Liturgiewissenschaft an der Universität Trier und Leiter der Wissenschaftlichen Abteilung des Deutschen Liturgischen Instituts

  • Quisinsky, Michael

    Michael Quisinsky

    Michael Quisinsky wurde 1976 geboren und ist Professor für Systematische Theologie an der Katholischen Hochschule Freiburg. Zu seinen Forschungsschwerpunkten zählen Rezeption und Hermeneutik des Zweiten Vatikanums sowie das Verhältnis von Dogma und Pastoral in Geschichte und Gegenwart.

  • Steiner, Peter B.

    Peter B. Steiner

    Dr. phil., Professor für Kunstgeschichte und Publizist, Freising.

  • Rath, Philippa

    Philippa Rath

    ist Benediktinerin der Abtei Sankt Hildegard in Rüdesheim-Eibingen. Sie ist Theologin, Historikerin und Politikwissenschaftlerin, Vorstand der Klosterstiftung Sankt Hildegard und verantwortlich für den Freundeskreis und die Presse - und Öffentlichkeitsarbeit ihres Klosters. Nach einem Zusatzstudium der Logotherapie und Existenzanalyse begleitet sie Menschen und Ordensgemeinschaften in Krisen- und Konfliktsituationen. Sie ist Mitglied im Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) und der Unabhängigen Kommission zur Aufarbeitung des sexuellen Missbrauchs im Bistum Limburg. Sie war Delegierte im Synodalen Weg und Mitglied des Synodalforums „Frauen in Diensten und Ämtern der Kirche“ und ist jetzt Mitglied des „Synodalen Ausschusses“. Ende 2019 wurde sie für ihr kirchliches und gesellschaftliches Engagement mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Ende 2023 erhielt sie für ihren Einsatz für Geschlechtergerechtigkeit in der Kirche die Edith-Stein-Medaille. 2021 erschien das von ihr herausgegebene Buch "Weil Gott es so will – Frauen erzählen von ihrer Berufung zur Diakonin und Priesterin"; 2022 das zusammen mit Burkhard Hose veröffentlichte Buch „Frauen ins Amt! Männer der Kirche solidarisieren sich“.

  • Vorholt, Robert

    Robert Vorholt

    Professor für die Exegese des Neuen Testaments an der Universität Luzern/Schweiz, derzeit dort Dekan an der Theologischen Fakultät.

  • Lukas, Simon

    Simon Lukas

    ist Redakteur bei CHRIST IN DER GEGENWART.

  • Langer, Stephan

    Stephan Langer

    geb. 1970, hat in Freiburg Theologie studiert. Nach Diplom und journalistischem Volontariat arbeitete er als Redakteur zunächst bei der Freiburger Bistumszeitung „Konradsblatt“. Seit 2015 ist er bei "Christ in der Gegenwart", wo er 2021 die Chefredaktion übernahm. Er lebt mit seiner Familie in Freiburg und engagiert sich im ökumenischen Kirchenzentrum Maria Magdalena.