Autorinnen und Autoren

Rath, Philippa

Philippa Rath

Theologin

Foto: privat, © Verlag Herder

Philippa Rath

Philippa Rath ist Benediktinerin der Abtei Sankt Hildegard in Rüdesheim-Eibingen. Sie ist Theologin und Politikwissenschaftlerin, Vorstand der Klosterstiftung Sankt Hildegard und verantwortlich für die Presse - und Öffentlichkeitsarbeit ihres Klosters. Nach einem Zusatzstudium der Logotherapie und Existenzanalyse begleitet sie Menschen und Ordensgemeinschaften in Krisen- und Konfliktsituationen. Sie ist Mitglied im Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) und der Unabhängigen Kommission zur Aufarbeitung des sexuellen Missbrauchs im Bistum Limburg. Außerdem Delegierte im Synodalen Weg und Mitglied des Synodalforums „Frauen in Diensten und Ämtern der Kirche“. Ende 2019 wurde sie für ihr vielfältiges kirchliches und gesellschaftliches Engagement mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. 2021 erschien das von ihr herausgegebene Buch "Weil Gott es so will – Frauen erzählen von ihrer Berufung zur Diakonin und Priesterin".

Bücher, Artikel, Lesungen, Meldungen

Frauen ins Amt! Männer der Kirche solidarisieren sich
Männer der Kirche solidarisieren sich
Philippa Rath, Burkhard Hose
Gebundene Ausgabe
25,00 €
Lieferbar in 1-3 Werktagen
Auch erhältlich als eBook (EPUB), eBook (PDF)
"... weil Gott es so will" Frauen erzählen von ihrer Berufung zur Diakonin und Priesterin
Frauen erzählen von ihrer Berufung zur Diakonin und Priesterin
Philippa Rath
Gebundene Ausgabe
25,00 €
Lieferbar in 1-3 Werktagen
Auch erhältlich als eBook (EPUB), eBook (PDF)

Beiträge als PDF

Unbeirrt weitergehen. Zwischenbilanz zum Synodalen Weg

Wenn ich hier Erfahrungen aus dem Synodalen Weg schildere, dann im Wissen darum, dass diese unvermeidlich aus meinem Blickwinkel heraus geschrieben und zwangsläufig bruchstückhaft sind. Schlaglichter also, die aus anderer Perspektive womöglich anders aussehen und anders bewertet werden. Vielleicht können sie Anregung sein, persönliche Erfahrungen im, mit und rund um den Synodalen Weg vor dem inneren Auge Revue passieren zu lassen und mutig weiterzugehen auf dem gemeinsamen Weg.

Herder Korrespondenz, Heft 9/2022, 13-17

Gaben nicht vergeuden. Begegnungen

Ins Kloster ging sie, weil sie ihren Glauben in Gemeinschaft leben wollte. Im Gespräch mit Rudolf Walter erläutert Sr. Philippa Rath, was sich im Blick auf die kirchliche Situation in ihrer Wahrnehmung seither verschoben hat.

einfach leben, Nr. 2 – 2021, 8-9

Geschichten der Angst. Schluss mit der Verdrängung

Eine Wortmeldung bei der ersten Vollversammlung des Synodalen Wegs sorgte für Aufmerksamkeit: Viele Menschen in der katholischen Kirche empfinden Angst. Eine Benediktinerin berichtet aus Gesprächen.

Herder Korrespondenz, Heft 4/2020, 20-23

Autorinnen und Autoren

Bitte haben Sie einen Augenblick Geduld.
 
Weiter shoppen Zum Warenkorb Sie haben einen Artikel in den Warenkorb gelegt. Weiter shoppen Zur Registrierung Sie müssen registriert sein, um die Merkliste nutzen zu können.

Artikel

Ausgabe

Einzelpreis

Menge

Gesamtpreis

Produktbild