Ancilla Röttger Im Gebet

Die Wirklichkeit sehen, wie sie ist, und sie dann Gott hinhalten im Vertrauen, dass er sie hält, ist ein Grundvollzug des Betens. Nicht die Augen verschließen und sich auf das Jenseits vertrösten, sondern offenen Auges Mut zur Wahrheit haben und sie engagiert Gott anvertrauen – da geschieht Veränderung.

Ancilla Röttger in: „Wortpfade. Auf der Suche nach Gott“ (Aschendorff Verlag, Münster 2024)

Anzeige: Warum ich an Gott glaube. Von Gerhard Lohfink

Der CiG-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen CiG-Newsletter abonnieren und willige in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zweck des E-Mail-Marketings durch den Verlag Herder ein. Den Newsletter oder die E-Mail-Werbung kann ich jederzeit abbestellen.
Ich bin einverstanden, dass mein personenbezogenes Nutzungsverhalten in Newsletter und E-Mail-Werbung erfasst und ausgewertet wird, um die Inhalte besser auf meine Interessen auszurichten. Über einen Link in Newsletter oder E-Mail kann ich diese Funktion jederzeit ausschalten. Weiterführende Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.