AmazonienEs geht um die Eucharistie

„Es ist ein Ärgernis und gegen den ausdrücklichen Willen des Herrn – ‚Tut dies zu meinem Gedächtnis!‘ –, dass neunzig Prozent der Gemeinden Amazoniens nur ein, zwei oder maximal vier Mal im Jahr die Eucharistie feiern.“ Das erklärte der aus Österreich stammende, jahrzehntelang am Rio Xingu in der flächenmäßig größten kirchlichen Verwaltungseinheit Brasiliens engagierte Bischof und Kämpfer für die Rechte der indianischen Eingeborenen Erwin Kräutler. „Es geht nicht um Zölibat ja oder nein. Es geht um die Eucharistie!“

Anzeige
Anzeige: Greshake

Der CiG-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen CIG-Newsletter abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.