BegegnungenGaben nicht vergeuden

Ins Kloster ging sie, weil sie ihren Glauben in Gemeinschaft leben wollte. Im Gespräch mit Rudolf Walter erläutert Sr. Philippa Rath, was sich im Blick auf die kirchliche Situation in ihrer Wahrnehmung seither verschoben hat.

Gaben nicht vergulden
Sr. Philippa Rath OSB trat, nach dem Studium von Geschichte, Theologie und Politik und Berufsjahren im Medienbereich, vor über 30 Jahren in das Benediktinerinnenkloster Eibingen ein. Sie war in den Jahren 2011/12 Postulatorin im Verfahren um die Heiligsprechung und Erhebung Hildegards von Bingen zur Kirchenlehrerin. Sie ist Synodenmitglied.© Die aktuelle Neuerscheinung: Philippa Rath (Hg.), „ ...weil Gott es so will. Frauen erzählen von ihrer Berufung zu Diakonin und Priesterin“, Herder Verlag 2021

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Abo

2 Hefte + 2 Hefte digital 0,00 €
danach 56,40 € für 12 Ausgaben pro Jahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 10,20 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden