Autorinnen und Autoren

Müller, Johannes

Johannes Müller

Jesuit

Foto: Privat

Johannes Müller

Johannes Müller SJ, geb. 1943, emeritierter Professor für Sozialwissenschaften und Entwicklungspolitik an der Hochschule für Philosophie der Jesuiten in München und Leiter des dort angesiedelten Instituts für Gesellschaftspolitik; von 1968 bis 1981 Tätigkeit in Indonesien, seitdem regelmäßige Aufenthalte dort und auf den Philippinen; Mitglied beziehungsweise Berater verschiedener Kommissionen im Rahmen der Kommission Weltkirche der Deutschen Bischofskonferenz; seit 2011 Vorsitzender des Misereor-Beirates.

Bücher, Artikel, Lesungen, Meldungen

Grenzgänge wissenschaftlicher Reflexivität in Judentum, Christentum und Islam
Tugrul Kurt, Felix Machka, Johannes Müller, Christoph Rogers
Gebundene Ausgabe
50,00 €
Lieferbar in 2-3- Wochen
Solidarität ohne Grenzen. Ethik und Theologie der Entwicklung
Ethik und Theologie der Entwicklung
Johannes Müller
Gebundene Ausgabe
20,00 €
Lieferbar in 1-3 Werktagen
Auch erhältlich als eBook (PDF)

Beiträge als PDF

Religionen und Entwicklung. Sozialkapital, Solidarität und Hilfe von unten

Das Sozialkapital von Religionen wird oft unterschätzt. Johannes Müller, emeritierter Münchner Professor für Sozialwissenschaften und Entwicklungspolitik, verweist auf Zusammenhänge zwischen Religionen und Entwicklung.

Stimmen der Zeit, Heft 9/2017, 623-633

Zeichen der Zeit. Auf das Wachstum der Weltbevölkerung gibt es keine einfachen Antworten

Die Weltbevölkerung hat Ende 2011 die Grenze von 7 Milliarden überschritten. Nur eine differenzierte und regionalspezifische Sichtweise erlaubt ein begründetes ethisches Urteil und ein verantwortungsvolles Handeln. So wenig es einfache Antworten auf das Bevölkerungsproblem gibt, so wenig darf auch die Kirche die Menschen damit allein lassen.

Herder Korrespondenz, Heft 1/2012, 20-24

Weltweite Migrationen als politische Herausforderung Europas

Die zunehmende Zahl von Flüchtlingen löst in Europa, vor allem auch in Deutschland, Ängste und Aggressionen aus. Johannes Müller, Dozent für Sozialwissenschaften und Entwicklungspolitik an der Hochschule für Philosophie München, sieht darin eine gewaltige Herausforderung, die nur be­standen werden kann, wenn man zuerst die Tatbestände und ihre Ursachen darstellt und zu erklären versucht.

Autorinnen und Autoren

Einen Augenblick ...
 

Wir haben diesen Titel auf dem Bestellformular für Sie eingetragen

Weitere Titel einkaufen

Zum Bestellformular

Ein Fehler ist aufgetreten.

Bitte haben Sie einen Augenblick Geduld.
 
Weiter shoppen Zum Warenkorb Sie haben einen Artikel in den Warenkorb gelegt. Weiter shoppen Zur Registrierung Sie müssen registriert sein, um die Merkliste nutzen zu können.

Artikel

Ausgabe

Einzelpreis

Menge

Gesamtpreis

Produktbild