Über diese Ausgabe

Editorial

Artikel

  • Gratis S. 219-229

    Internationale SchicksalsgemeinschaftFlucht und Migration als Herausforderung

    Flüchtlingsströme und globale Konflikte stellen vor die Wahl, meint Alois Glück, ehemaliger Präsident des Bayerischen Landtags und von 2009 bis 2015 Präsident des Zentralkomitees des deutschen Katholiken: ob wir unsere Mittel weiter nur in die Krisenbewältigung oder in eine vorsorgende und solidarische Politik stecken wollen.

  • Plus S. 230-238

    Barmherzigkeit im Kirchenrecht

    Barmherzigkeit rechtfertigt nicht die Sünde, sondern den Sünder, indem sie einen neuen Anfang ermöglicht. Sie gehört nicht nur integral zum christlichen Gottesbild, sondern muss auch im Verhalten kirchlicher Amtsträger und im Kirchenrecht ihren Ausdruck finden, fordert Walter Kardinal Kasper.

  • Plus S. 239-252

    Das Kreuz mitten in der KircheGiambologna in St. Michael in München

    Das Kreuz des flämisch-italienischen Bildhauers Giambologna erhält in der Jesuitenkirche St. Michael in München - zunächst für drei Jahre - seinen ursprünglichen Platz in der Mitte zurück. Der Kunsthistoriker Peter B. Steiner zeigt, dass damit ein bedeutendes Kunstwerk ganz neu entdeckt werden kann.

  • Plus S. 253-262

    Konflikte religiöser Psychoanalytiker

    Wie kommen religiöse Psychoanalytiker mit der entschieden antireligiösen Haltung ihres Gründervaters Sigmund Freud zurecht? Wilfried Ruff, Psychoanalytiker, Theologe und Ärztlicher Direktor der Klinik Wittgenstein in Bad Berleburg, skizziert Konfliktlinien und Chancen.

  • Plus S. 263-272

    Dankbarkeit

    Dankbarkeit ist weit mehr als das antrainierte Dankesagen, das wir Kindern angedeihen lassen. Wie der Schriftsteller Martin Kämpchen ausführt, findet im nicht-erzwungenen Danken und Schenken die Reife des Menschen ihren tiefen Ausdruck.

Umschau

Rezensionen

Autoren/-innen

Anzeige: Eberhard Schockenhoff: Kein Ende der Gewalt? Friedensethik für eine globalisierte Welt