Ulrich Hemel

Was empfinden Sie als Ihre Stärke?
Unbändige Lust auf Neues, Begeisterungsfähigkeit verbunden mit systematischem Denken.

Was stört Sie an sich selbst?
Die eigenen, vielfältigen Begrenzungen

Welche Eigenschaft schätzen Sie bei anderen Menschen?
Offenheit und Zuverlässigkeit

Welche Eigenschaft stört Sie bei anderen Menschen?
Mangelnde Lernbereitschaft

Wer hat Sie stark beeinflusst?
Reisen in andere Länder und die unglaubliche Vielseitigkeit menschlicher Erfahrung

Welcher Theologe fasziniert Sie?
Karl Rahner, aber eben auch Thomas von Aquin

Welche Bibelstelle gibt Ihnen (heute) Kraft für den Alltag?
Joh 10,10: da geht es um das Leben in Fülle 

Was ärgert Sie an der Kirche?
Wenn Starrsinn mit Tradition verwechselt wird

Was wünschen Sie der Kirche?
Offenheit und Lernbereitschaft

Was wünschen Sie sich von der Kirche?
Dass sie aufbricht ins 21. Jahrhundert und den Kern des Evangeliums zum Leuchten bringt

In welchen Momenten empfinden Sie tiefes Glück?
Gemeinschaftserfahrungen in Partnerschaft, Familie, Freundschaft

Wie lautet Ihr Lebensmotto?
Wir dürfen dem Leben vertrauen, denn wir können nie tiefer fallen als in die ausgestreckte Hand Gottes

Für welche Hobbys nehmen Sie sich Zeit?
Lachen, laufen, lesen – und Freundschaft pflegen

Wer ist Ihr Lieblingsschriftsteller?
Franz Kafka, Robert Musil

Welche Musik bevorzugen Sie?
Unter den Klassikern Bach, Mozart, Schubert

Von welchem Leben träumen Sie heimlich?
Ein Haus am Meer in guter Gesellschaft

Was möchten Sie im Leben erreichen?
Frieden 

Anzeiger für die Seelsorge-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen Newsletter des Anzeiger für die Seelsorge abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.