Zweites Vatikanisches Konzil

Das Zweite Vatikanische Konzil wurde von Papst Johannes XXIII. ganz im Zeichen der pastoralen und ökumenischen Erneuerung einberufen. Neben einer Liturgiereform beschloss das Konzil auch die Neubestimmung des Verhältnisses zu anderen Religionen.

Eucharistiefeier
Das Zweite Vatikanische Konzil sprach nicht nur theoretisch über die Liturgiereform, sondern setzte sie auch um. Dazu gehört die Konzelebration, die Messfeier mehrerer Geistlicher an einem Altar. Hier feierte Papst Paul VI. mit Bischöfen aus fünf Erdteilen erstmals in Konzelebration.© KNA-Bild

Das Vaticanum II, gezählt als 21. ökumenisches Konzil, von Johannes XXIII. († 1963) unerwartet einberufen, damit das Glaubenszeugnis ohne Verurteilungen Andersdenkender und ohne Verfälschung des Inhalts "zeitgemäß" formuliert und die Kirche erneuert werden könnte, tagte vom 11.10.1962 bis 8.12.1965 in vier Sitzungsperioden, nach dem Tod des Konzilspapstes von Paul VI. (†  1978) fortgeführt. Von 2.540 stimmberechtigten Personen waren im Durchschnitt über 2.000 anwesend.

Beobachter aus nichtkatholischen Kirchen und Fachtheologen hatten großen Einfluss auf die Texte. Nach der Zurückweisung der von der römischen Kurie vorbereiteten Dokumente durch die Mehrheit setzte Johannes XXIII. sie von der Traktandenliste ab; sie wurden jedoch vom Ende des Konzils an zunehmend wieder zur Geltung gebracht. Paul VI. nahm mehrere Eingriffe in die Texte vor, mit denen die hierarchischen Lehr- und Leitungsansprüche aufrechterhalten werden sollten. Vielfache Kompromisse bei den Formulierungen hatten zum Ziel, die defensiv nach rückwärts gewandte Minderheit zu gewinnen, so dass stets nur wenige Nein-Stimmen und Enthaltungen zu registrieren waren.

Die in 16 Dokumenten (Konstitutionen, Dekreten und Erklärungen) enthaltenen Konzilsaussagen lassen sich so ordnen:

  1. das theologische Selbstverständnis der Kirche,
  2. das innere Leben der Kirche, ihre Liturgie, ihr Lehramt (Offenbarung), die Leitungsfunktionen und "Stände" (Bischof, Priester, Diakon, Ordensleben, Laie),
  3. ihre Beziehungen und ihr Zeugnis nach "außen", zur geschwisterlichen nichtkatholischen Christenheit (Ökumene), zu den Nichtchristlichen Religionen, insbesondere zum Judentum, ihr Verständnis der Mission, ihr Verhältnis zur Welt in ihrer heutigen weltlichen Situation, ihre Haltung gegenüber dem heutigen weltanschaulichen Pluralismus (Religionsfreiheit).

Die umfassende Krise des Gottesglaubens wurde vom Konzil nicht herbeigeführt und auch nicht thematisiert, allenfalls aufgehalten. Aus "Zeitnot" wurden andere dringliche Themen (Empfängnisregelung, Zölibat, Frauenordination) späteren Päpsten überlassen. Eine nachhaltige Wirkung hatte die Liturgiereform Pauls VI. Auf dem Konzil zutage getretene weitere Reformimpulse und die Einsicht, dass auf argumentativen und dialogischen Wegen Konsensbildungen zur Förderung kirchlicher Einheit effektiver sind als administrative Maßnahmen und verordnete Uniformität, wurden nach dem Konzil zunehmend unwirksam gemacht. Ernsthafte ökumenische Anstrengungen wurden durch angestrengte Selbstdarstellungen des Papsttums, folgenlose verbale Beteuerungen und verstärkte Betonung des katholischen Sonderguts (Marienverehrung, Heiligsprechungen, Ablässe usw.) blockiert.

Wegweisend für die Zukunft bleiben vor allem das Verständnis von Offenbarung und Wahrheit, vom Glaubenssinn aller Glaubenden, von den Möglichkeiten der Ökumene und des Dialogs mit anderen Religionen und Weltanschauungen.

Quelle: Herbert Vorgrimler: Neues Theologisches Wörterbuch, Neuausgabe 2008 (6. Aufl. des Gesamtwerkes), Verlag Herder

Bücher zum Thema

Zurück Weiter
  • Draußen zuhause. Einführung in die PastoraltheologieBauer, Christian

    Draußen zuhause

    Christian Bauer

    Kartonierte Ausgabe

    24,00 €

    Erscheint am 11.11.2024, jetzt vorbestellen

  •  Einführung und HermeneutikArenas Pérez, Sandra Ester

    Einführung und Hermeneutik

    Sandra Ester Arenas Pérez, Edoh F. Bedjra, Catherine E. Clifford, Margit Eckholt, Massimo Faggioli, Nontando Margaret Hadebe, Shaji George Kochuthara, Carlos Schickendantz, Klaus Vellguth, Mary Mee-Yin Yuen, Peter Hünermann

    Gebundene Ausgabe

    85,00 €

    Erscheint am 11.11.2024, jetzt vorbestellen

  • Kommentarband Lateinamerika & KaribikArenas Pérez, Sandra Ester

    Kommentarband Lateinamerika & Karibik

    Sandra Ester Arenas Pérez, Carlos Schickendantz

    Gebundene Ausgabe

    85,00 €

    Erscheint am 11.11.2024, jetzt vorbestellen

  • Kirche braucht Bildung. Ein PlädoyerWeiß, Andreas G.

    Kirche braucht Bildung

    Andreas G. Weiß

    Gebundene Ausgabe

    18,00 €

    Erscheint am 09.09.2024, jetzt vorbestellen

  • Geschichte der Päpste seit 1800Ernesti, Jörg

    Geschichte der Päpste seit 1800

    Jörg Ernesti

    Gebundene Ausgabe

    38,00 €

    Erscheint am 12.08.2024, jetzt vorbestellen

  • Das Verhältnis von Kirche und Eucharistie. Eucharistische Ekklesiologie bei Joseph Ratzinger im Licht des Zweiten Vatikanischen KonzilsChelamparambath, Joseph

    Das Verhältnis von Kirche und Eucharistie

    Joseph Chelamparambath

    Kartonierte Ausgabe

    52,00 €

    Lieferbar in 1-3 Werktagen

    auch erhältich als eBook (PDF)

  • Freiheit als Wagnis. Sozialethische Perspektiven zur Religionsfreiheit bei Ernst-Wolfgang BöckenfördeSauer, Ewald

    Freiheit als Wagnis

    Ewald Sauer

    Kartonierte Ausgabe

    42,00 €

    Lieferbar in 1-3 Werktagen

  • Dynamik der Dogmenhermeneutik. Der biblische Kanon als Paradigma einer lebendigen ÜberlieferungWeißer, Markus

    Dynamik der Dogmenhermeneutik

    Markus Weißer

    Gebundene Ausgabe

    80,00 €

    Lieferbar in 1-3 Werktagen

    auch erhältich als eBook (PDF)

  • Bei Jesus in die Schule gehen. Wegweiser für Kirchen und ChristenFrankemölle, Hubert

    Bei Jesus in die Schule gehen

    Hubert Frankemölle, Hanspeter Heinz

    Gebundene Ausgabe

    28,00 €

    Lieferbar in 1-3 Werktagen

    auch erhältich als eBook (PDF)

  • Mit dem Herzen denken. Konturen einer leidenschaftlichen Theologie der WeltQuast-Neulinger, Michaela

    Mit dem Herzen denken

    Michaela Quast-Neulinger, Christian Bauer, Margit Eckholt, Franz Gmainer-Pranzl

    Gebundene Ausgabe

    45,00 €

    Lieferbar in 1-3 Werktagen

    auch erhältich als eBook (PDF)

  • Das Konzil kommt unten an. Diözesansynoden in Österreich (Salzburg, Wien, Linz)Cerny-Werner, Roland

    Das Konzil kommt unten an

    Roland Cerny-Werner

    Gebundene Ausgabe

    65,00 €

    Lieferbar in 1-3 Werktagen

  • Marie-Dominique Chenu. Weg - Werk - WirkungQuisinsky, Michael

    Marie-Dominique Chenu

    Michael Quisinsky

    Gebundene Ausgabe

    40,00 €

    Lieferbar in 1-3 Werktagen

    auch erhältich als eBook (PDF)

Artikel zum Thema

Einen Augenblick ...
 

Wir haben diesen Titel auf dem Bestellformular für Sie eingetragen

Weitere Titel einkaufen

Zum Bestellformular

Ein Fehler ist aufgetreten.

Bitte haben Sie einen Augenblick Geduld.
 
Weiter shoppen Zum Warenkorb Sie haben einen Artikel in den Warenkorb gelegt. Weiter shoppen Zur Registrierung Sie müssen registriert sein, um die Merkliste nutzen zu können.

Artikel

Ausgabe

Einzelpreis

Menge

Gesamtpreis

Produktbild