Christliche Versöhnung in IrlandBrüchiger Friede in Zeiten des Brexit

Der Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union reißt in Irland alte Wunden bei Katholiken und Protestanten auf. Insbesondere in Nordirland standen sich die Konfessionen über Jahrzehnte hinweg feindselig und un-versöhnlich gegenüber. Wenn die Kirchen ihre Rolle bei der Spaltung der irischen Gesellschaft aufarbeiten, können sie viel zu einem friedlichen Prozess der Versöhnung beitragen, schreibt Fergus O’Ferrall. Er ist Autor und Historiker in Irland. Er war Laienführer der Methodistischen Kirche Irlands und ist Mitglied der ökumenischen „Koalition der Hoffnung“, die sich um Dialog und um die Lösung aktueller Konflikte bemüht. Aus dem Englischen übersetzt von Philipp Adolphs.

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Einzelkauf

Download sofort verfügbar

4,90 € inkl. MwSt
PDF bestellen

Im Abo

2 Hefte + 2 Hefte digital 0,00 €
danach 73,20 € für 6 Ausgaben pro Halbjahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 6,30 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden