Jesus als Gastgeber der Eucharistie?Eine Einladung zur Mahlgemeinschaft der getrennten konfessionellen Kirchen

Der Autor, Rektor der Philosophisch-Theologischen Hochschule Sankt Georgen in Frankfurt am Main, antwortet auf Kritik seines zuvor hier publizierten Beitrages zur Mahlpraxis Jesu und deren Bedeutung für die Eucharistie. Im Neuen Testament werde die Grenze zwischen eucharistischem liturgischen Mahl und einem nicht-liturgischen Mahl nicht klar gezogen, was für die Ökumene heute eine wichtige Rolle spielen könnte.

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Einzelkauf

Download sofort verfügbar

4,90 € inkl. MwSt
PDF bestellen

Im Abo

2 Hefte + 2 Hefte digital 0,00 €
danach 73,20 € für 6 Ausgaben pro Halbjahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 6,30 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden