Orientierung zu Fragen des Glaubens & der Kirche

Differenzierte, fachübergreifende Standpunkte

Jesuitisch geprägt, christlich verpflichtet

Unabhängig & weltoffen

  • Heribert Prantl, Mitglied der Chefredaktion der Süddeutschen Zeitung (München)

    Religion ist nicht das Gegenteil von Intelligenz

    »Das Schöne an den ›Stimmen der Zeit‹ ist, dass sie nicht den Zeitgeist wiederholen. Sie hinterfragen ihn, sie konterkarieren ihn manchmal. Ich lese sie, weil sie zeigen, dass Kirche eine kluge Veranstaltung sein kann und Religion nicht das Gegenteil ist von Intelligenz.«

  • Kardinal Reinhard Marx, Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz (München)

    Immer wieder mit Gewinn

    »Ich lese die ›Stimmen der Zeit‹, weil ich sie seit meiner Studentenzeit immer wieder mit Gewinn zur Hand nehme und neugierig bin auf jede Ausgabe: die Artikel, die Rezensionen, die Umschau.«

  • Bernd Hagenkord SJ, Publizistischer Leiter von Vatican News (Rom)

    Die Kirche braucht eine Debattenkultur

    »Die Kirche braucht eine Debattenkultur, vor allem jetzt, wo alles zu verrohen droht und Tatsachen und Argumente in der Öffentlichkeit immer weniger zählen: Gute Gründe für mich, immer wieder zu den ›Stimmen der Zeit‹ zu greifen.«

Die Hefte - gedruckt, digital oder beides kombiniert

  • Die Stimmen der Zeit erscheinen monatlich.

  • Die Artikel können Sie auch online lesen. Die Ausgaben stehen außerdem als E-Paper und PDF-Datei zum Download für Sie bereit.

  • Mit der App haben Sie Ihre Ausgaben der Stimmen der Zeit immer dabei.