Anzeige
Anzeige: Schreibwettbewerb der Stimmen der Zeit

Über diese Ausgabe

Editorial

Artikel

  • Plus S. 243-251

    Eucharistie auf der Straße

    Klaus Mertes SJ begibt sich auf die Spuren der Mähler Jesu: Mit wem und zu welchen Anlässen speiste er? Welche Konsequenzen ergeben sich aus der Praxis des gemeinsamen Mahls nicht zuletzt aus dem vorösterlichen, letzten Abendmahl und den nachösterlichen Mählern des Auferstandenen mit den Seinen? Klaus Mertes ist Redakteur dieser Zeitschrift.

  • Plus S. 253-262

    Kirchliche Machtstrukturen in der liberalen Moderne

    Worauf stützt die Kirche ihre Macht und wie gewinnen ihre Machtstrukturen unter den Bedingungen einer liberalen Moderne ihren zukunftsgestaltenden Charakter zurück? Ellen Ueberschär analysiert die Chancen und Möglichkeiten einer strukturellen Entwicklung der katholischen Kirche. Sie ist evangelische Pfarrerin und war von 2006 bis 2017 Generalsekretärin des Deutschen Evangelischen Kirchentags. Heute ist sie Vorstand der Heinrich-Böll-Stiftung.

  • Gratis S. 263-278

    Sexualmoral auf dem PrüfstandChancen auf dem Synodalen Weg der deutschen Kirche

    Angesichts des sexuellen Missbrauchs in der katholischen Kirche scheint es überfällig, die lehramtliche Sexualmoral im Ganzen auf den Prüfstand zu stellen. Der Synodale Weg der deutschen Bischöfe bietet Chancen dazu. Stephan Ernst, Professor für Theologische Ethik und Moraltheologie in Würzburg, entwickelt Perspektiven.

  • Plus S. 279-288

    Katholische Kirche und Corporate Governance

    Corporate Governance und Katholische Kirche, das scheint sich zu wider-sprechen. Vergegenwärtigt man sich die allgemeine Definition von Corporate Governance, wonach sie ein System zur Lenkung und Kontrolle eines Unternehmens bezeichnet, kann von Widerspruch keine Rede mehr sein. Zu fragen ist vielmehr, wie gute Corporate Governance in der Katholischen Kirche zu implementieren ist. Julia Redenius-Hövermann ist Professorin für Bürgerliches Recht und Unternehmensrecht an der Frankfurt School of Finance and Management.(1)

  • Plus S. 293-304

    Die Baustellen der Pariser Kathedrale Notre-Dame

    Vor einem Jahr, am 15. April 2019, verschwanden das Gebälk und die Turmspitze der Pariser Kathedrale Notre-Dame in Flammen. In Frankreich wie im Ausland waren die Emotionen so heftig wie der Feuersturm. Ein wichtiger Prozess der baulichen Sicherung ist im Gange, auf den die Zeit des Wiederaufbaus folgen wird. Aber Notre-Dame wieder erstehen zu lassen, bedeutet nicht nur eine technische Baustelle. Élodie Maurot ist Kulturredakteurin bei La Croix. Ihr Text erschien zuerst in Études (1/2020, 65-78) und wurde (leicht gekürzt) übersetzt von Johannes Beutler SJ.

  • Plus S. 305-314

    Der Libanon in der KriseWie Konfessionalisierung und Korruption den Staat lähmen

    In westlichen Medien wird breit von den Erschütterungen des Libanon berichtet. Welches sind die Hintergründe der komplexen Krise in der sozialen, politischen und religiösen Situation des Landes? Welche Auswirkungen haben jene Ereignisse auf den Libanon, die gegenwärtig den ganzen Nahen Osten erschüttern? Gabriel Khairallah SJ doziert an der Universität Saint-Joseph der Jesuiten in Beirut und am Institut d’Études Politiques in Paris; er ist Rektor der Kirche Saint-Joseph in Beirut. Übersetzung aus dem Französischen von Johannes Beutler SJ

Rezensionen

Autoren/-innen