Folgen der PandemieNeue Normalität: Was Kitas jetzt anders machen

Wie hat die Corona-Krise das pädagogische Arbeiten in den Einrichtungen verändert, welche neuen Konzepte entwickelten Fachkräfte und wie können diese in der Zukunft weitergeführt werden?

Neue Normalistät was Kitas jetzt anders machen
© Nathalie Rahm

Fazit

Die Pandemie hatte und hat große Auswirkungen auf einzelne pädagogische Fachkräfte und auf Kita-Teams. Auch wenn sich durch Impfungen Lockerungen ergeben, stellt sich die Frage, in welche Normalität Fachkräfte, Eltern und Kinder zurückkehren werden und wie gravierend die Auswirkungen des Lockdowns auf die Kinder sind. Deshalb ist es von großer Bedeutung, Team- Klausurtage zu organisieren, in denen die Zusammenarbeit im Team überprüft und aufgefrischt und ggf. durch neue Vereinbarungen aktualisiert wird. Pädagogische Fragen im Hinblick auf die Situation und den Zustand der Kinder sollten ebenso wie die Erfahrungen mit den Eltern erörtert und ausgetauscht werden. Pädagogische Fachkräfte mussten in der Zeit der Pandemie große Herausforderungen bewältigen, aus Routinen ausbrechen und Neues lernen. Eine verstärkte Nutzung der digitalen Medien führte in manchen Einrichtungen zu einem Digitalisierungsschub, der auch in Zukunft für eine gute Kommunikation mit den Eltern beitragen kann, nicht nur im Fall von Schließungen.

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Einzelkauf

Download sofort verfügbar

2,95 € inkl. MwSt
PDF bestellen

Im Abo

52,40 € für 8 Ausgaben pro Jahr + Digitalzugang
inkl.MwSt., zzgl. 10,00 € Versand (D)

49,20 € für 8 Ausgaben pro Jahr im Digitalzugang
inkl. MwSt.,

Sie haben ein Abonnement? Anmelden