Vorbereitete SpielumgebungHerbst in der Kiste

Ob buntes Laub, Äpfel oder Eichhörnchen: Mit Themenkisten verarbeiten die Krippenkinder einer Gengenbacher Kita ihre jahreszeitlichen Eindrücke im Spiel.

Herbst in der Kiste
© Nathalie Rahm

Es ist September. Im Außengelände oder bei ihren Exkursionen in den Wald erleben die Kleinkinder der Kita am Löwenbergpark, wie die Natur sich langsam verändert. Damit sie ihre vielfältigen Beobachtungen spielerisch aufgreifen können, haben die Fachkräfte eine Themenkiste vorbereitet. Mithilfe dieser in einer Holzbox arrangierten Landschaft können die Kinder Szenen der herbstlichen Flora und Fauna fantasievoll nachstellen.

BENÖTIGTES MATERIAL:

  • Holzkiste
  • grünes Tuch oder grüner Filz
  • Bäume aus Holz oder Filz
  • Tücher (grün, braun, blau)
  • verschiedenfarbige Herbstblätter aus Filz
  • gehäkelte oder gefilzte Tiere (alternativ: Holz- oder Kunststofftiere)
  • herbstliche Naturmaterialien (z.B. Äpfel, Tannenzapfen, Kastanien)

SO WIRD’S GEMACHT:
Um die Spielumgebung zu gestalten, bedecken Sie den Boden der Holzkiste zunächst mit einem grünen Tuch bzw. mit grünem Filz. Dieser Untergrund symbolisiert die Wiese oder Waldfläche. Drapieren Sie evtl. ein blaues Tuch als Bach, Fluss oder Teich, falls die Kinder ein entsprechendes Gewässer von gemeinsamen Ausflügen kennen. Mithilfe der vorhandenen jahreszeitlichen Utensilien kreieren Sie nun eine Herbstlandschaft, die möglichst viele Elemente enthält, welche die Kinder im Freien tatsächlich beobachten konnten: die Äpfel auf der Wiese, bunte Blätter auf dem Waldboden, vielleicht ein raschelnder Igel im Unterholz?
Indem Sie die Kulisse regelmäßig neu arrangieren, halten Sie das Interesse der Kinder wach. Gestalten Sie in der Holzbox mithilfe von passenden Tieren (etwa Hirsch oder Eichhörnchen) eine herbstliche Waldszene. Drapieren Sie braune Tücher zu einer Art Höhle und verteilen Sie buntes Laub auf dem Waldboden. Geben Sie den Kindern nun den Spielimpuls, den Tieren einen warmen Unterschlupf zu bauen oder zu suchen.
Variante: Verstecken Sie einen oder mehrere Igel unter den Blättern oder in der Tücher-Höhle. Legen Sie auf dem Waldboden kleine Äpfel als Igelfutter aus.

Themenkiste – darauf sollten Sie achten

  • Gestalten Sie die Themenkiste regelmäßig neu und greifen Sie dabei die Interessen und Themen der Kinder auf.
  • Bieten Sie max. eine Kiste im Freispiel an.
  • Bestenfalls sollten sich höchstens zwei Kinder zeitgleich mit der Themenkiste beschäftigen.
  • Geben Sie den Kindern genügend Zeit und Raum, um sich intensiv und eigentätig mit der Spiellandschaft zu befassen.
  • Halten Sie sich beim Spiel der Kinder im Hintergrund, geben Sie nur bei Bedarf zurückhaltende Impulse und beobachten Sie die Kinder bei ihrem Tun.
  • Alle Materialien sollten ausschließlich innerhalb der Kiste bespielt werden.

Kleinstkinder-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen Kleinstkinder-Newsletter abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.