StimtS-Studie

Das Forschungsprojekt StimtS – Stimulation oder Stress? Wohlbefinden von Kindern in Kitas erforscht das subjektive Erleben von Kindern in Kitas. Es wird dabei untersucht, welche pädagogischen Bedingungen notwendig sind, damit der Besuch einer Kita für ein- und zweijährige Kinder Stimulation – und nicht Stress – bedeutet. Dabei geht es auch darum herauszufinden, wie sich Wohlbefinden bei ein- und zweijährigen Kindern ausdrückt und wie dieses in der betreffenden Altersgruppe zuverlässig und gültig erfasst werden kann. Es wird dabei auch der Frage nachgegangen, wie pädagogische Fachkräfte, Kita-Teams, Kita-Träger und Eltern handeln können, um zum Wohlbefinden von jungen Kindern in der Kita beizutragen.