„Kitas gestalten Zukunft“Das Wichtigste zum bevorstehenden Deutschen Kitaleitungskongress (DKLK)

Schon seit Monaten wird kräftig die Werbetrommel gerührt für eine Veranstaltung, die es - wenn das als hochkarätig angekündigte Programm hält, was es verspricht - in dieser Form und Dichte noch nicht gegeben haben dürfte: der Deutsche Kitaleitungskongress 2013.

Stattfinden wird er am 22. und 23. April in Köln, geplant sind Fachvorträge, über 20 Praxisforen sowie die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch mit mehr als 600 Kolleginnen und Kollegen. Die Schirmherrschaft für diese Veranstaltung hat Bundesfamilienministerin Schröder übernommen. Auch sie ist davon überzeugt, dass die Leitung von Kindertageseinrichtungen der Schlüssel für gute Qualität in der außerfamiliären/institutionellen Betreuung, Bildung und Erziehung von Kindern ist.

Der Kongress ist aber nicht nur für Leitungskräfte, sondern auch für Träger und deren Vertreter gedacht und will ein Forum bieten, um über aktuelle Entwicklungen, innovative Trends und neue pädagogische Ansätze zu diskutieren - wenn sich aus dem Programm auch nicht so ganz erschließt, welche genau das sein werden. Dass die Vorträge, Praxisforen und Diskussionsrunden dennoch auf hohem Niveau stattfinden werden, dafür garantieren so prominente Namen wie Prof. Dr. Susanne Viernickel, Prof. Dr. Dörte Weltzien, Prof. Dr. Simon Hundmeyer und Prof. Dr. Armin Krenz. Topthemen des Kongresses werden sein 1) Personalführung & Personalentwicklung - zwischen Leiten und Begleiten, 2) Qualität in der Kita - eine Führungsaufgabe, 3) Recht & Organisation - Sicherheit in Gesetzesfragen und 4) Kommunikation & Kooperation - so bringen Sie Ihre Kita nach vorne. Darüber hinaus wird sich eine Politrunde mit der Frage beschäftigen, wie sich der Rechtsanspruch auf einen Krippenplatz in der Praxis realisieren lässt. Als weiteres Highlight der Veranstaltung wird zu guter Letzt auch ein Preis verliehen, nämlich der „Carl Link Award 2013“, der die besten und praxisrelevantesten Abschlussarbeiten kindheitspädagogischer Studiengänge im Themenbereich „Management und Pädagogik für Kindertagesbetreuung“ auszeichnet. Insgesamt ist der Kongress ein Mammutvorhaben, das aber nach dem Willen der Veranstalter - dies sind der Carl Link Verlag, die Bundesarbeitsgemeinschaft Bildung und Erziehung im Kindesalter e.V. (BAG-BEK), die Deutsche Kinderhilfe und der Kölner Diözesan-Caritasverband - wegweisend für die Weiterentwicklung moderner Kitas werden soll. Bleibt nur, den Verantwortlichen zu wünschen, dass die Veranstaltung gelingt und die Leiterinnen und Träger viele gute Ideen und Impulse für die Arbeit vor Ort mitnehmen können. Ein regelmäßiger, hochkarätiger Kongress speziell für Leitungskräfte in Kindertageseinrichtungen könnte zu einer unterstützenden und entlastenden Institution werden. Anmeldungen sind noch möglich unter www.deutscher-kitaleitungskongress.de, die Teilnahme kostet 149 Euro.

Anzeige
Anzeige: Von Schuhen, Socken & Füßen. Ein dialogisches Fotobuch

Der Fachmagazin-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen Newsletter von kindergarten heute abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.