Die FarbpalettePädagogisches Material selbst hergestellt

Die Farbpalette
© Maria Sieberer Semo, Wien

IDEE

Schon länger ist mir aufgefallen, dass sich die Kinder unserer Einrichtung gerne mit Wäscheklammern beschäftigen. Sie zerlegen sie, versuchen sie irgendwo draufzustecken oder stecken viele Klammern zu einer „Schlange“ zusammen. Die jungen Kinder plagen sich zum Teil mit dem Öffnen der Wäscheklammern – dennoch greifen sie immer wieder zum Material. Die Farbpalette aus Holz ist mir eines Tages im Abstellraum des Kindergartens aufgefallen, und mir kam die Idee, sie mithilfe der Klammern als „Farb-Sinn-Material“ zu gestalten.

ABSICHT

Um die Klammer zu öffnen, ist eine hohe Kraftanwendung und Anstrengung notwendig, gerade für jüngere Kinder. Meist halten sie die Klammer am Anfang mit der ganzen Hand im Faustgriff. Erst die älteren Kinder greifen mit dem Drei-Punkt-Griff zu. Das Arbeiten mit den Klammern trainiert die Handmuskulatur spielerisch und bereitet auf das spätere Schreiben vor. Die Palette ist außerdem ein ästhetisches Sinnesmaterial und bietet die Möglichkeit der Eigenkontrolle. Einsatz Das Material liegt im Gruppenraum zur freien Entnahme bereit und wird in der Freispielphase genutzt. Die Kinder verwenden das Material einzeln oder zu zweit. Grundsätzlich sollte zur Materialvertiefung allein gearbeitet werden, doch oft beschäftigen sich zwei Kinder so intensiv damit, dass ich sie nicht stören will.

EINSATZ

Das Material liegt im Gruppenraum zur freien Entnahme bereit und wird in der Freispielphase genutzt. Die Kinder verwenden das Material einzeln oder zu zweit. Grundsätzlich sollte zur Materialvertiefung allein gearbeitet werden, doch oft beschäftigen sich zwei Kinder so intensiv damit, dass ich sie nicht stören will.  

MATERIAL

  • Farbpalette (oder dünne Holzplatte)
  • Gut deckende Wasserfarben
  • Wäscheklammern aus Holz
  • Bleistift

HERSTELLUNG

Die Herstellung der Farbpalette ist sehr einfach. Zunächst muss überlegt werden, wie viele Farben auf die Palette gemalt werden sollen. Die Farbkleckse werden mit Bleistift (und evtl. einem runden Gegenstand) vorgezeichnet und mit dickflüssiger Farbe ausgemalt. Auch die Wäscheklammern werden angemalt, sodass die Farbe eines Farbkleckses am Ende jeweils der Farbe einer Wäscheklammer entspricht.

REAKTIONEN

Es war sehr interessant zu beobachten, wie die Kinder die Technik des Klammeröffnens erlernten. Zunächst hielten manche der jüngeren Kinder die Klammer nur in die Nähe der Palette, wie in der Erwartung, dass die Klammer sich von selbst öffne. Doch irgendwann kam der Augenblick, in dem sie es schafften, die Klammer zu öffnen und so lange offen zu halten, bis sie diese an die richtige Stelle stecken konnten. Die Freude und den Stolz in den Augen der Kinder zu sehen, war wunderbar!

TIPP

Wenn die Farbpalette auch als Material für Linkshänder*innen verwendet werden soll, kann sie nach dem Trocknen einfach noch mal auf der Rückseite bemalt werden. Alles nochmals gut trocknen lassen – fertig!  

Anzeige
Anzeige: Kita-Karriere im Bistum Münster

Der Fachmagazin-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen Newsletter von kindergarten heute abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.