Anzeige
Anzeige: Mathe spielen: Impulse für die mathematische Bildung

Über diese Ausgabe

  • Plus S. 28

    Informationen von der WiFF

    An dieser Stelle berichten unsere Kooperationspartner über wichtige und aktuelle Themen, die für Sie in Kita und Kindergarten von Bedeutung sind.

mein beruf.

  • Plus S. 8-11

    Qualität in der Zusammenarbeit mit ElternEine Positionierung von zwei Expertinnen

    Im Rahmen ihrer Forschung und Recherche wurden die Autorinnen mit sehr konträren Meinungen über Begriffe und Qualitätsvorstellungen von fachlicher Zusammenarbeit mit Eltern im Elementarbereich konfrontiert. Im Folgenden beziehen sie Position und stellen dar, was sie unter den Begriffen Eltern und qualitätsvolle Zusammenarbeit mit diesen verstehen. Ihr Anliegen ist es, Fachkräften und solchen, die es werden wollen, Orientierung zu bieten.

  • Plus S. 12-16

    Mit Eltern professionell zusammenarbeitenVom Qualitätsgrundsatz zur guten Praxis

    Die Herausforderung für pädagogische Fachkräfte liegt darin, die Vielfalt an Qualitätsvorstellungen der Eltern (inklusive des Trägers und der Wissenschaft) im wertschätzenden Dialog mit allen Beteiligten zum Wohle des Kindes in Handlung umzusetzen und in Qualitätsgrundsätze zu gießen. Um Fachkräfte dabei zu unterstützen, wurde der Leitfaden „Qualität der Zusammenarbeit mit Eltern“ entwickelt.

  • Gratis S. 22-23

    Im Zweifel für das KindEin Kommentar von Jörg Maywald

    25 Jahre nach der Verabschiedung der UN-Kinderrechtskonvention sind die Kinderrechte in Deutschland noch immer nicht im Grundgesetz verankert. Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig will sie nun ausdrücklich in die Verfassung aufnehmen und damit das Kindeswohl stärken.

  • Plus S. 30-33

    Der BauernhofkindergartenKitas mit besonderem Profil (7)

    Im Kindergarten „Wurzelkinder“ im schleswig-holsteinischen Krummbek nehmen die Kinder jeden Tag aktiv am Leben auf einem Biobauernhof teil. Sie helfen bei vielen Arbeiten und entwickeln dabei ein nachhaltiges Verständnis und Bewusstsein für Natur und Tiere.

  • Plus S. 40-43

    Entwicklungs­verzögerungTheorie und Praxis der Frühpädagogik U3 (9)

    Fällt ein Kind in seiner Entwicklung und seinem Verhalten auf, fragen sich Eltern und Erzieherinnen gleichermaßen, wie die beste Unterstützung aussehen kann. Wie Entwicklungsverzögerung definiert ist und wie Kleinstkinder in der Kita gefördert werden können, stellt der Autor in diesem Beitrag vor.

meine praxis.

Downloads

Autoren/-innen