Mit der 'Gender-Brille' durch die Kita

Wir wissen, dass Kitas eine entscheidende Rolle dabei spielen, ob Jungen und Mädchen sich vielseitig entwickeln können oder aber geschlechtstypische Muster und Einengungen verstärkt werden. Gehen Sie anhand von 11 Leitfragen mit der ‚Gender-Brille' durch die Kita und schauen Sie, wie Geschlechtergerechtigkeit konkret verwirklicht werden kann.

Der Artikel in 150 Wörtern

Jungen und Mädchen müssen ihre eigene Geschlechtsidentität entwickeln können. Hierzu ist es notwendig, dass sie in ihren Handlungen und Erfahrungen nicht von stereotypen Sichtweisen und Zuschreibungen eingeschränkt werden. Pädagogische Fachkräfte sind nun herausgefordert, sich selbst und die Kita im Umgang mit Jungen und Mädchen zu reflektieren. Ein Blick auf folgende Aspekte gibt Aufschluss, inwieweit Geschlechtergerechtigkeit in der eigenen Kita verwirklicht wird:

  • Haben Jungen und Mädchen gleichen Zugang zu Räumen und Materialien?
  • Werden Angebote so ausgewählt, dass sich beide Geschlechter angesprochen fühlen?
  • Haben Jungen und Mädchen Chancen an Angeboten aller Bildungsbereiche teilzunehmen?
  • Werden geschlechtsspezifische Unterschiede von den pädagogischen Fachkräften wahrgenommen und akzeptiert?
  • Wird die pädagogische Arbeit durch den Einsatz von Männern unterstützt?

Diesen Plus-Artikel jetzt lesen

Im Einzelkauf

Download sofort verfügbar

3,95 € inkl. MwSt
PDF bestellen

Im Abo

58,00 € für 10 Ausgaben pro Jahr + Digitalzugang
inkl.MwSt., zzgl. 11,00 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden