Beharrlichkeit: langer Atem, LebenskraftWie wir leben wollen

Sei es im Privatleben – Zappen beim Fernsehprogramm, der Wechsel bei Beziehungen – oder im Beruf: Alles muss möglichst schnell gehen und sofort passieren. Wenn es schwierig wird, hüpfen wir einfach zu anderen Optionen. Wir haben schließlich Möglichkeiten genug. Warum diese Unruhe? Die Tugend der Beharrlichkeit ist uns heute größtenteils abhanden gekommen. Sie meint das Bleiben, das Aushalten, das geduldige Warten und das Durchstehen einer schwierigen Situation.

Beharrlichkeit: langer Atem, Lebenskraft
Wenn du standfest bist, beharrlich bleibst, dann kann sich etwas ändern.© Maksym Gorpenyuk - fotolia.com

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Abo

2 Hefte + 2 Hefte digital 0,00 €
danach 54,60 € für 12 Ausgaben pro Jahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 9,00 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden