Kulturmittlerin und KulturmittlerQualifizierung im Haus der Familie Münster: Bereicherung und Herausforderung

Deutschland ist gewollt oder nicht gewollt im Verlauf der letzten Jahrzehnte zum Einwanderungsland geworden. Diese Tatsache hat Konsequenzen für alle Lebensbereiche, bietet Chancen und Herausforderungen für Institutionen, Organisationen, Einrichtungen. Das gilt auch für das Haus der Familie Münster – Katholisches Bildungsforum im Stadtdekanat Münster e. V. Konkret bedeutet dies, dass Konzepte, Planungen und Angebote sich daran messen lassen müssen, inwieweit interkulturelle und interreligiöse Blickwinkel Berücksichtigung finden. Nur dann kann sich Katholische Familien- und Erwachsenenbildung auf dem Bildungsmarkt mit ihrer integrativ orientierten Bildungsarbeit profilieren.

Zusammenfassung

Deutschland ist gewollt oder nicht gewollt im Verlauf der letzten Jahrzehnte zum Einwanderungsland geworden. Diese Tatsache hat Konsequenzen für alle Lebensbereiche, bietet Chancen und Herausforderungen für Institutionen, Organisationen, Einrichtungen. Das gilt auch für das Haus der Familie Münster – Katholisches Bildungsforum im Stadtdekanat Münster e. V. Konkret bedeutet dies, dass Konzepte, Planungen und Angebote sich daran messen lassen müssen, inwieweit interkulturelle und interreligiöse Blickwinkel Berücksichtigung finden. Nur dann kann sich Katholische Familien- und Erwachsenenbildung auf dem Bildungsmarkt mit ihrer integrativ orientierten Bildungsarbeit profilieren.

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Einzelkauf

Download sofort verfügbar

6,00 € inkl. MwSt
PDF bestellen

Im Abo

83,60 € für 4 Ausgaben pro Jahr + Digitalzugang für institutionelle Bezieher, 71,60 € für Privatpersonen
inkl.MwSt., zzgl. 4,00 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden