Mathias Albracht Grünkraft

Es gibt Hoffnung für Formen von Kirche und Glauben, die auf ihre neue Art und in ihrem Wurzeln in der Grünkraft Gottes an verbrauchten, verwüsteten oder auch ganz fremden Orten entstehen und so Gott und den Ursprung allen Lebens bezeugen. Ihre Existenz ist keine Kritik am Vergangenen, an der Schönheit und einstigen Relevanz alter Gewächse und Biotope. Denn deren Vergehen ist kein Zeichen für ein Sterben der Grünkraft, die alles Leben bedingt, sondern ein Zeichen für eine dem Wandel unterworfene Lebenswelt. Manches an guten Eigenschaften dieser alten Pflanzen und Biotope wird in den neuen erhalten bleiben und sich vielleicht sogar weiterentwickeln. An manchen Orten wird etwas ganz Neues kommen, und die Tatsache selbst, dass es kommt, ist Grund zur Hoffnung.

Mathias Albracht in: „anders – denn Kirche hat Zukunft“ (Verlag Herder, Freiburg 2022)

Anzeige: Gottes starke Töchter. Frauen und Ämter im Katholizismus weltweit. Hg: Julia Knop

Der CiG-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen CiG-Newsletter abonnieren und willige in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zweck des E-Mail-Marketings durch den Verlag Herder ein. Den Newsletter oder die E-Mail-Werbung kann ich jederzeit abbestellen.
Ich bin einverstanden, dass mein personenbezogenes Nutzungsverhalten in Newsletter und E-Mail-Werbung erfasst und ausgewertet wird, um die Inhalte besser auf meine Interessen auszurichten. Über einen Link in Newsletter oder E-Mail kann ich diese Funktion jederzeit ausschalten. Weiterführende Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.