Klaus Vellguth Eingesperrt

Die Jünger, die sich selbst eingesperrt hatten, mutlos wie Elia am Berg Horeb, orientierungslos wie das Volk Israel in der Wüste, verzweifelt wie Jesus im Garten Getsemani.

Die Jünger, die sich selbst eingesperrt hatten, überwanden am Pfingsttag ihre Mutlosigkeit, suchten gemeinsam nach Orientierung und ließen die Tage der Verzweiflung hinter sich.

Die Jünger, die sich selbst eingesperrt hatten in ihrer Bedrängnis in Jerusalem, öffneten trotz aller Angst die Türen, um miteinander einen neuen Geist zu leben.

Die Jünger, die sich selbst eingesperrt hatten, setzten sich dem Leben aus und laden mich ein, mich nicht länger in meinen Gewohnheiten einzusperren, sondern das Leben im Geist von Pfingsten neu zu erfinden.

Klaus Vellguth in: „Pfingsten – die Kraft, die uns verbindet“. Impulse und Modelle für Gemeinde und Gottesdienst (Verlag Herder, Freiburg 2022)

Anzeige: Ich bin, wie Gott mich schuf von Sabine Estner und Claudia Heuermann

Der CiG-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen CiG-Newsletter abonnieren und willige in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zweck des E-Mail-Marketings durch den Verlag Herder ein. Den Newsletter oder die E-Mail-Werbung kann ich jederzeit abbestellen.
Ich bin einverstanden, dass mein personenbezogenes Nutzungsverhalten in Newsletter und E-Mail-Werbung erfasst und ausgewertet wird, um die Inhalte besser auf meine Interessen auszurichten. Über einen Link in Newsletter oder E-Mail kann ich diese Funktion jederzeit ausschalten. Weiterführende Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.