GuatemalaRichterinnen im Visier

An einem Strafgericht soll unabhängig und objektiv Recht gesprochen werden. Doch in einem von Korruption, Machismo und Gewalt geprägten Land wie Guatemala ist das schwierig. Yassmin Barrios und Erika Aifán gehören zu einer kleinen Gruppe Richterinnen, denen besonders gefährliche Prozesse gegen einflussreiche Personen zugeteilt werden.

Gegen Korruption zu demonstrieren, ist nicht selbstverständlich in Guatemala. Mutige Richterinnen werden sogar mit dem Tod bedroht.
Gegen Korruption zu demonstrieren, ist nicht selbstverständlich in Guatemala. Mutige Richterinnen werden sogar mit dem Tod bedroht.© Foto: Andreas Boueke

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Abo

4 Hefte + 4 Hefte digital 0,00 €
danach 59,50 € für 26 Ausgaben pro Halbjahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 22,10 € Versand (D)

4 Hefte digital 0,00 €
danach 55,50 € für 26 Ausgaben pro Halbjahr im Digitalzugang
inkl. MwSt.,

Sie haben ein Abonnement? Anmelden