MedizinMehr Aufmerksamkeit für die Sterbenden

Die Versorgung todkranker Menschen in unserer Gesellschaft ist völlig unzureichend. Darauf hat Heiner Melching von der „Gesellschaft für Palliativmedizin“ im Brandenburger Landtag hingewiesen. In Krankenhäusern müssten Ärzte und Pfleger mehr Aufmerksamkeit den Sterbenden widmen. Dazu sei es nötig, dass auf allen Stationen eines Hospitals ausreichend Menschen zugegen sind, die eine palliativmedizinische Ausbildung haben. Außer in Schleswig-Holstein sei dieser Bereich in keinem Bundesland auskömmlich geregelt, weder personell noch finanziell.

Anzeige
Anzeige: Eberhard Schockenhoff - Die Kunst zu lieben

Der CiG-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen CIG-Newsletter abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.