Sünde und StrafeMoraltheologische Positionen zur Reform des § 175

Die Abschwächung der Verurteilung von Homosexualität durch Papst Franziskus wird inner- wie außerhalb der Kirche registriert. Das könnte sich als lehramtlicher Wendepunkt herausstellen, schreibt Stephan Goertz, Moraltheologe und Professor in Mainz: Wer den naturrechtlichen Bastionen gegen die Umwälzungen der Geschlechterordnung hinterhertrauert, habe die Zeichen der Zeit nicht erkannt. Goertz zeigt auf, wie die Homosexualität in der säkularen Rechtsprechung, in der Moraltheologie und in den gesellschaftlichen Moralvorstellungen im Laufe der Jahrzehnte bewertet wurde.

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Einzelkauf

Download sofort verfügbar

4,90 € inkl. MwSt
PDF bestellen

Im Abo

2 Hefte digital + 2 Hefte 0,00 €
danach 71,40 € für 6 Ausgaben pro Halbjahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 6,00 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden