Hygiene und Infektionsschutz U3

Wie die notwendigen Hygienestandards in der Kita erreicht werden können, ist vor allem im Infektionsschutzgesetz geregelt. In jeder Einrichtung muss gemäß §36 Infektionsschutzgesetz (IfSG) ein Hygieneplan vorhanden sein. Dieser legt klare Regeln für Hygienemaßnahmen fest. Ziel dieses Plans ist es, Kinder und pädagogische Fachkräfte vor Infektionen zu schützen und das Ansteckungsrisiko in der Kita zu minimieren. Es ist empfehlenswert, einen der Musterhygienepläne der Bundesländer als Vorlage zu nutzen und diesen individuell an die eigene Einrichtung anzupassen, denn die einzelnen Inhalte der Hygienepläne sind vom Gesetzgeber nicht vorgeschrieben. Zusätzlich muss ein Reinigungs- und Desinfektionsplan erstellt und regelmäßig auf Aktualität geprüft werden. Die Inhalte dieses Plans müssen allen Mitarbeitern bekannt sein. Bezüglich des Umgangs mit Lebensmitteln ist außerdem ein auf die Einrichtung angepasstes Lebensmittelhygienekonzept zu erstellen. Ein(e) Hygienebeauftragte(r) für die Kita ist gesetzlich nicht vorgeschrieben, aber zu empfehlen.