Bindungshierarchie

Ein Kleinstkind kann zeitgleich Beziehungen zu mehreren Bindungspersonen entwickeln, die in einer bestimmten Rangfolge, einer Bindungshierarchie, für das Kind stehen. Häufig steht bspw. bei Zwillingen das Zwillingsgeschwister an erster Stelle. Hier kann der Kita die weichenstellende Funktion zukommen, dem einzelnen Kind innerhalb der Einrichtung das Entwickeln von weiteren Bindungen zu ermöglichen. Siehe auch Bindungstheorie U3.