kizz ProdukttestVorhang auf!

Hier gibt es spannende Abenteuer mit Kasperle und seinen Freunden zu bestaunen. Das flexible Türtheater ist kinderleicht aufgebaut und lässt sich platzsparend wieder verstauen. Ein absolutes Muss für Kinderzimmer oder Gruppenraum!

kizz Produkttest: Vorhang auf!

Türtheater
von HABA
Höhe: 170 cm, Breite: 78 cm, Länge: 170 cm, Gewicht: 640 g
Material: Holz, Kunststoff, Metall, Polyester
€ 57,95
für Zuschauer und Puppenspieler ab 18 Monaten

Einfach die Teleskopstange im Türrahmen fixieren, schon kann die Vorstellung beginnen. Noch bevor sich der Vorhang des bunten Türtheaters öffnet, können der Kasper und die anderen Figuren schon einmal ihren Kopf zum „Zauberloch“ herausstrecken und ihr Publikum begrüßen. Und nach ihrem Auftritt ist das flexible Theater ebenso schnell wieder abgebaut.

Das Türtheater im Test

So lief’s in der Kita
Unsere Kinder hatten noch keine Erfahrungen im Bereich Puppentheater sammeln können, umso größer war die Spannung, als wir das Theater mit ein paar Drehbewegungen im Türrahmen befestigten. Durch das flexible Befestigungssystem können kleine und große Leute dahinter Platz nehmen. Als der kleine Ritter die Zuschauer im Alter von zwei bis drei begrüßte, quietschten diese vor Vergnügen und wollten direkt „hinter die Kulissen“ schauen. Schnell wechselten die Rollen und die Kinder übernahmen das Theaterstück. Zu ihrer Freude finden die Puppen ihren Platz in einem durchsichtigen Fach. Das Türtheater eignet sich auch prima für das „Guck-guck, da bin ich“-Spiel. Die Vorhänge zu öffnen und zu schließen bereitet den Kleinsten viel Freude.
Sabrina ist Sozialpädagogin in einer Kita

Das sagt Till
Das Theater sieht so schön bunt aus. Das Zauberloch oben ist toll. Ich bin auf einen Stuhl geklettert, um meine Puppen oben durch das Loch zu stecken, und habe die Zuschauer überrascht.
Till ist 6 Jahre alt und geht in den Kindergarten

Das sagt seine Mutter
Das Türtheater ist sehr hübsch und das Fixieren im Türrahmen ging schnell und problemlos. Je nachdem, ob das Kind kniend, sitzend oder stehend schauspielern möchte, lässt sich die Höhe anpassen. Beim Versuch, zwei Handpuppen durch das Zauberloch zu stecken, löste sich die Stange. Die „Belastungsgrenze“ des Türtheaters ist wohl Übungssache. Till hatte große Freude, es gab viele kurze Vorstellungen und neben Handpuppen und anderen Stofftieren kamen auch Socken und Kochlöffel zum Einsatz. Mein Verbesserungsvorschlag: ein Klettverschluss zum Öffnen des Vorhangs.
Rike lebt in der Nähe von Freiburg

Hier könnt Ihr das Türtheater versandkostenfrei bestellen.

kizz Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen kizz Newsletter abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.