Anzeige
Anzeige: Mathe spielen: Impulse für die mathematische Bildung

Über diese Ausgabe

Fachforum

  • Plus S. 4-9

    Ich kann das!Selbstwirksamkeit bei Kindern fördern

    „Traue ich mich, die Rutsche hochzuklettern, oder bleibe ich lieber unten?" Ob sich ein Kind für stark hält, ob es Vertrauen in seine Fähigkeiten hat, ob es bei Schwierigkeiten schnell aufgibt oder sich durch sie herausfordern lässt - all das ist abhängig vom Bild, das ein Kind von sich selbst hat. Was Sie über Selbstwirksamkeit wissen sollten und wie Sie das Thema im Team reflektieren können, zeigt unser Fachbeitrag.

  • Plus S. 10-13

    Stiftungen - in der Frühpädagogik engagiert

    Dass sich die freie Wirtschaft, aber auch Parteien, Verbände und Privatpersonen durch gemeinnützige Stiftungen für soziale Belange engagieren, ist nicht neu. Seit einigen Jahren ist zu beobachten, dass Stiftungen auch zunehmend den frühpädagogischen Bereich für sich entdecken und dort z.B. selbst Projekte auf den Weg bringen oder Initiativen fördern. Die wichtigsten dieser Stiftungen finden Sie in diesem Überblick1.

  • Gratis S. 28-29

    Was kann Sprachförderung leisten?Das Wichtigste zum `Discussion Paper´: "Dem Nachwuchs eine Sprache geben

    Herausgegeben vom „Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung" und unterstützt von der Siemens Stiftung erschien Mitte Januar das ‚Discussion Paper Nr. 6': „Dem Nachwuchs eine Sprache geben - was frühkindliche Sprachförderung leisten kann". Darin wird der aktuelle Diskurs zum Thema Integration und Sprachförderung in Deutschland zusammengefasst, ausgewertet und gesellschaftlich verortet. Mit neun Kriterien gibt das Institut Empfehlungen für das Gelingen von Sprachförderung.

Leitungspraxis

  • Plus S. 14-15

    Ben darf nicht mitspielen, wie helfen Sie ihm?

    Die Mutter des vierjährigen Ben wendet sich an die Kita-Leiterin, nachdem ein erstes Gespräch mit der Erzieherin ihres Kindes kurzfristig zu keiner Veränderung geführt hatte: „Mein Sohn will seit über einer Woche morgens einfach nicht in die Kita. Er sagt, alles ist gerade blöd, denn die anderen Jungs lassen ihn nie beim Bauen mitmachen. Greifen Sie denn grundsätzlich nicht regelnd ein, wenn Sie merken, dass ein Kind beim Spielen ausgeschlossen wird?"

  • Plus S. 16-21

    DienstplangestaltungEine Aufgabe mit besonderen Anforderungen

    Dienstpläne in der Kita sind das Instrument, mit dem die Leitung die Arbeit aller Mitarbeiterinnen koordiniert und strukturiert. Situationen, die eine Änderung des Dienstplanes erfordern, gibt es fast täglich und nicht selten muss eine schnelle Entscheidung getroffen werden. Welche Aspekte beim Erstellen von Dienstplänen zu berücksichtigen sind und wie es der Leitung gelingen kann, sie bei der Umsetzung einzubeziehen, fasst der Beitrag zusammen.

  • Plus S. 30-32

    Kindergartenfeste - rechtliche Regelungen

    Das Sommerfest zum Ausklang des Kindergartenjahres hat in vielen Einrichtungen Tradition. Es ist die richtige Einstimmung auf die bevorstehenden Ferien und bringt dringend benötigtes Geld in die Kasse. Doch sobald sich das Fest als öffentlich darstellt, also jeder kommen und gehen kann, wie er will, unterliegt es sofort den strengen rechtlichen Anforderungen, die z.B. auch für ein Volksfest gelten. Bei der Ausspielung von Gewinnen in einer Tombola, der Ausgabe von Lebensmitteln, beim Abspielen von Musik sowie der Nutzung der Spielgeräte in der Freifläche der Einrichtung ist dann eine Reihe von Sonderregelungen zu beachten.

Autoren/-innen