Josef in der Fremde – Kinderbibeltag

Planung und Organisation des Kinderbibeltags

Zielgruppe: Grundschulkinder

Gruppeneinteilung: Schuljahrgänge, je Gruppe 7-12 Kinder und 1-2 Leiter

Leitung/Betreuung: Als ökumenische Veranstaltung finden sich mehr haupt- und ehrenamtliche HelferInnen.

Tipp: Kinderbibeltag in die Kommunionvorbereitung einbinden, dann helfen die Kommunioneltern entsprechend motiviert mit.

Ort: Anfang und Schluss als gemeinsames Element möglichst in einer Kirche oder großem Saal eines Pfarrheimes. Für Gruppen kleinere Räume in einem Pfarrsaal, Kindergarten, Schule,…

Abschlussgottesdienst: Zum Abschlussgottesdienst werden die Eltern eingeladen.

Mittagessen: Caterer, Metzgerei anfragen (Kosten ab ca. 3,50 Euro).

Kosten pro Kind: ca. 5,-Euro (Mittagessen, Bastelmaterial, Getränke)

Kuchen: Spende von Eltern

Werbung/Anmeldung: über Kirchengemeinden und Schulen- Anmeldeschluss mind. 1 Woche vor Termin, da Planung für Räumlichkeiten, Material, Essen usw. nötig.

Zusätzlich können vorbereitet werden:

Gemüse / Rohkost (je 10 Kinder): 1 Gurke, 500g Paprika und für alle Kinder: 12kg Möhren (reicht für
80 Kinder)

Kuchen (je 10 Kinder): 1 Kuchen / Muffins

Getränke: 0,5l Flaschen Apfelschorle und Wasser (es wird 2/3 Saft zu 1/3 Wasser benötigt), Name mit Edding draufschreiben, keine Gläser

Küche (Mittagessen): 4 HelferInnen

Zeitlicher Ablauf

Zeit, Methode, Material, Ort (Vorschläge):

09.00, Treffen der GruppenleiterInnen, Pfarrheim

Richten der Gruppenräume, Lieder üben usw., Pfarrheim, Kindergarten, Kirche

9.45- 10.20, Begrüßung der Kinder Einteilung in Gruppen, Wolle, Tische, Geldtaschen, Gruppenlisten, Kirche

10.20- 11.00, Gottesdienst/ Einstimmung: Josefsgeschichte Präsentation der Geschichte+ Lieder+ Instrumentalisten, Kirche

11.00- 12.30, Gruppenarbeit: Wiederholung der Geschichte, Spiele usw., Gruppenräume

12.30- 13.30, Mittagessen+ Pause, Pfarrsaal, Spiele (eventuell auch im Freien)

13.30- 15.00, Gruppenarbeit Kreativ, Basteln, Spielen, Kuchen essen, Wolle, Loops usw.

15.00- 15.30, Gemeinsamer Abschluss in der Kirche, dazu sind die Eltern eingeladen, OHP (Lieder), Kirche

Ablauf Anfangsgottesdienst/Einstimmung in der Kirche/Pfarrsaal

Alle: Lied: Einfach spitze, das du da bist

Begrüßung

Alle: Lied

Thema: Josef in der Fremde, Geschichte wird mit OHP-Folien, Schattenfiguren, Rollenspiel, Storybag usw. aufgeführt oder erst in der Gruppenarbeit abschnittsweise vorgestellt

Alle: Lied

Auszug in Gruppen

Ablauf Abschlussgottesdienst in der Kirche/Pfarrsaal

Alle: Lied

Begrüßung

Gruppen: Erzählen einer Sache, die der Gruppe wichtig geworden ist (Plakat, Rollenspiel usw.)

Lied

Gruppen: Fürbitten: Jede Gruppe trägt eine Fürbitte vor.

Vaterunser

Danke: Alle, die organisiert und mitgearbeitet haben, werden namentlich aufgerufen und bekommen ein kleines Dankeschön. Dankeschön (z.B. Kerze, Pralinen, Blumen)

Segen

Alle: Lied

Inhaltliche Gestaltung: Josef in der Fremde

Die Josefsgeschichte lässt sich in Themenabschnitte einteilen. Dabei muss sich der Inhalt auf wesentliche Punkte beschränken. (Geschichte wird mit OHP-Folien, Schattenfiguren, Rollenspiel usw. abschnittsweise wiederholt/vorgestellt.)

  1. Beispiel
    Lösungsmöglichkeiten
  2. schönes Kleidungsstück (Einfühlübung: Je ein Kind bekommt ein schönes Tuch umgelegt) Lebenswirklichkeit der Kinder: tolle Kleidung / Markenkleidung $ abgelegte Kleidung von älteren Geschwistern
    nicht angeben
  3. Ein Kind ist gut in der Schule
    anderen helfen bei Hausaufgaben, lernen, erklären
  4. Jemand hat viele Spielsachen (Lego, Playmobil, Barbie)
    einladen zum Mitspielen ! gemeinsam macht es (mehr) Spaß
  5. Essen
    evtl. Gemüse oder Obst (anschauen, raten) ! Obstsalat machen
  6. Sprache
    ohne Worte sich verständigen
  7. Spiele
    Spaghetti aufwickeln: Schnur auf (Klo)rolle
    mit Stäbchen Nudeln von einem Teller zum nächsten transportieren
    Menschenmemory
    Der Obstkorb fällt um
  8. fremde Religion (ältere Kinder)
    Erkläre deine Religion: Weihnachten, Ostern usw.-
    Was ist dir da wichtig? Was wird gefeiert?
  9. Wo sind wir Fremde?
    Kinder erzählen Urlaubsgeschichten
  10. Beispiele Neid ! Lösung aufgreifen
  11. Gespräch: Was ist bei uns in Deutschland durch Fremde eine Bereicherung?
    Essen (Pizza, Spaghetti, Kartoffeln,…)
    wirtschaftlich (»Gastarbeiter«)
    Kindergarten und Schule bleiben vor Ort
  12. Freundschaftsbänder basteln
  13. Spiele ohne Verlierer (»New Games«)
    Drachenschwanzspiel
    Versteinern
  14. Lieder:
    So ist Versöhnung…
    Wenn einer sagt, ich mag dich du…
    Lasst uns miteinander

Newsletter Ideenwerkstatt Gottesdienste

Ja, ich möchte den kostenlosen Newsletter der Ideenwerkstatt Gottesdienste abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.