Ägypten

In Ägypten leben etwa 80 Millionen Muslimen und rund 14 Millionen Christen. Die meisten von ihnen bekennen sich zur koptisch-orthodoxen Kirche; die 250 000 Katholiken, die in sieben Diözesen leben, bilden im Land am Nil eine krasse Minderheit. Die koptische Kirche blickt in Ägypten auf eine lange Vergangenheit zurück. Als islamische Truppen das Land am Nil im Jahr 641 erreichten, bekannte sich ein Großteil der dortigen Bevölkerung zum Christentum. Heute sind die koptischen Christen eine Minderheit im Land, deren Situation sich in den letzten 60 Jahren sukzessive verschlechtert hat.

(Stand März 2013)